Bat For Lashes

Bild von Bat For Lashes

Bat For Lashes – aka Multi-Instrumentalistin und bildende Künstlerin Natasha Khan – wird ihr neues Album ‘The Bride‘ am 01. Juli 2016 veröffentlichen. ‘I Do‘ die erste Single aus dem kommenden Album klingt nicht nur mitreißend und wurde mit Entzückung quittiert, sondern führt auch ein in das übergeordnete Hochzeits-Thema von ‘The Bride‘. Die zweite Auskopplung des Albums, das vorahnende Synthie-getriebene...

Bat For Lashes – aka Multi-Instrumentalistin und bildende Künstlerin Natasha Khan – wird ihr neues Album ‘The Bride‘ am 01. Juli 2016 veröffentlichen. ‘I Do‘ die erste Single aus dem kommenden Album klingt nicht nur mitreißend und wurde mit Entzückung quittiert, sondern führt auch ein in das übergeordnete Hochzeits-Thema von ‘The Bride‘. Die zweite Auskopplung des Albums, das vorahnende Synthie-getriebene ‘In God’s House‘ führt die mysteriöse Erzählstruktur fort und kann hier gehört werden.

‘The Bride’ erzählt die tragische Geschichte einer Braut, deren Bräutigam auf dem Weg zur Trauung in einem Autounfall ums Leben kam. Die Braut entflieht der Realisierung dieses schrecklichen Ereignis‘, indem sie sich allein auf Hochzeitreise begibt. Die Reise resultiert in einer dunklen Meditation über Liebe, Verlust, Trauer und Freude. Gedanklich geschrieben als der Soundtrack zu einem Langfilm, ist ‘The Bride‘ das bisher ambitionierteste Werk von Khan – klanglich und visuell impliziert das Album eine in sich geschlossene Welt, die einzig von der Braut bewohnt wird – mit all den Charakteren und Orten, die sie, und einzig sie, reinlässt.

Das Artwork von ‘The Bride‘ ist so künstlerisch wie erklärend und ist ein Zusammenspiel von Natasha und Neil Krug, das sich über zwei Jahre gemeinsames Schaffen entwickelt. Wie auch das Artwork, ist das Universum von ‘The Bride‘ mittels Kollaborationen und intensives Experimentieren entstanden.

‘The Bride‘ wurde von Natasha Khan erschaffen und produziert, auch wenn Freunde und langjährige Weggefährten, wie Simone Felice, Dan Carey und Ben Christophers, an der Umsetzung des Albums mitgewirkt haben.

Inspiriert von Khans Kurzfilm ‘I Do‘, der beim diesjährigen Tribeca Film Festival in NYC sein Debüt haben wird, ist ‘The Bride‘ über 18 Monate hinweg in London, Los Angeles und Brighton entstanden. Im letzten Herbst zog es Natasha in die Berge von Woodstock, wo sie sich in ein Haus begab, dort eigens ein Studio einbauen ließ und für zwei Monate ungestört das Album beenden konnte. Stets an ihrer Seite: Mitproduzent Simone Felice (Lumineers, Felice Bros). Das Album wurde in London gemixt von Head und in den Metropolis Studios gemastert.

Bat For Lashes wird ausgewählte Shows in US und UK spielen, in denen sie das Konzept von ‘The Bride‘ live umsetzt. Zwischen Auftritten beim Coachella und Governor’s Ball werden diese intimen Shows in Kirchen stattfinden – exklusiv und einzigartig, noch bevor ‘The Bride‘ veröffentlicht wird. Aus diesem Grund lädt die Braut alle Gäste ein, der Kirchen-Show in Hochzeits- bzw. angemessener Kleidung beizuwohnen. Ein Teil der Einnahmen aus diesen intimen Konzerten wird an die David Lynch Foundation gespendet, deren Ziel es ist, transzendentale Meditation in der ganzen Welt anzubieten.

Kurzbio

Natasha Khan hat unsere Vorstellungskraft auf ein neues Level gehoben, als sie 2006 mit einigen unverwechselbar eindringlichen Songs, die schwermütig, dunkel und faszinierend und zeitgleich auf ganz magische Weise realistisch waren, auf sich aufmerksam machte. Ihre sinnliche und vergoldete Traumwelt wurde nicht zuletzt durch zwei Mercury Music Prize Nominierte-Alben weiter ins Bewusstsein der Welt gerückt – das atavistisch, Hall-getränkte ‘Fur and Gold‘ (2006) und das elektronischere, im Vergleich beinahe poppige ‘Two Suns‘ (2009). Letzteres beinhaltete den bestechenden Track ‘Daniel‘, der Natasha Khan einen Ivor Novello Award als bester zeitgenössischer Song einbrachte.

Mit dem hochgelobten dritten Album ‘The Haunted Man‘ gelang Bat For Lashes 2012 eine triumphale Rückkehr. Ein vielschichtiges, vollendetes Werk, das Khans markant-kreative Vision in den Fokus rückte und sie in der öffentlichen Wahrnehmung zu einer innovativen und gestandenen Künstlerin werden ließ.

Seitdem wurde Natasha Khan für den Brit Award als „Best Female“ nominiert. Ihr Song ‘Laura‘ war nominiert für einen weiteren Ivor Novello Award als „Best Song Musically And Lyrically“.

Aktuelle Videos

News von Bat For Lashes