Machine Head

Bild von Machine Head

Live lassen sich die mächtigen MACHINE HEAD definitiv nichts vormachen. Die Band aus Nordkalifornien hat sich unaufhaltsam zu einer der weltweit besten Live-Acts im Metal und Hardrock Sektor entwickelt und zwingt mit dem gnadenlosen Sound ihrer Songs regelmäßig Clubs und das Publikum in die Knie. Wenn überhaupt, dann schaffen es nur sehr wenige ihrer Kollegen, eine ähnlich schweißgetränkte, lautstarke und...

Live lassen sich die mächtigen MACHINE HEAD definitiv nichts vormachen. Die Band aus Nordkalifornien hat sich unaufhaltsam zu einer der weltweit besten Live-Acts im Metal und Hardrock Sektor entwickelt und zwingt mit dem gnadenlosen Sound ihrer Songs regelmäßig Clubs und das Publikum in die Knie. Wenn überhaupt, dann schaffen es nur sehr wenige ihrer Kollegen, eine ähnlich schweißgetränkte, lautstarke und fordernde Live-Show auf die Beine zu stellen, wie es Machine Head Abend für Abend mit fast schon religiöser Leidenschaft auf der ganzen Welt tun.

„Machine Fucking Head Live" wird am 9. November erscheinen. Es ist das zweite Live-Album der Band, „Hellalive" wurde 2003 veröffentlicht. Neun Jahre sind seitdem vergangen, doch Machine Head sind noch immer die Nummer 1, wenn es um eine heftige und mitreißende Show geht.

Die Band, die von ihren Fans – die auf Konzerten oftmals mit ihrem Gesang die Musiker übertönen – liebevoll „Machine Fucking Head" genannt wird und die ihre Anhänger wiederum ebenso liebevoll als „Head Cases" bezeichnet, konnte ihre unglaubliche Live-Energie erfolgreich einfangen.

"Machine Fucking Head Live" wurde während des vergangenen Jahres an verschiedenen Stationen ihrer Welttournee aufgenommen. Es beinhaltet einen starken Querschnitt aus ihrer Diskographie, inklusive der Moshpit- und Publikumslieblinge „Imperium", „Aesthetics of Hate", „Locust", „Ten Ton Hammer", „This Is The End" und, natürlich, „Halo".

"The Head Cases have been so intense on this tour cycle that we had to start capturing the shows, especially with technology making it so much easier to record," erklärt Frontmann Robb Flynn. "We culled some of the best nights where the band and crowd were on fire and made a bad ass, nearly tw0-hour, double live album, which is a great documentation of where the band is at 18 years deep."

Aktuelle Videos

News von Machine Head