Melanie Martinez

Bild von Melanie Martinez

Melanie Martinez' kreativer Antrieb und ihr Talent haben sie seit jeher von anderen Musikern abgehoben. Ihre unwiderstehliche Musik und visuelle Kunst haben ihr eine geradezu fanatische weltweite Fangemeinde eingebracht, mit 8,4 Millionen Followern bei Instagram, 11,4 Millionen Abonnenten bei YouTube, 6,3 Milliarden weltweiten Streams und 2,4 Milliarden offiziellen YouTube-Views. Nachdem sie 2015 ihr US-Platin-veredeltes Debütalbum Cry Baby veröffentlicht hatte -...

Melanie Martinez' kreativer Antrieb und ihr Talent haben sie seit jeher von anderen Musikern abgehoben. Ihre unwiderstehliche Musik und visuelle Kunst haben ihr eine geradezu fanatische weltweite Fangemeinde eingebracht, mit 8,4 Millionen Followern bei Instagram, 11,4 Millionen Abonnenten bei YouTube, 6,3 Milliarden weltweiten Streams und 2,4 Milliarden offiziellen YouTube-Views. Nachdem sie 2015 ihr US-Platin-veredeltes Debütalbum Cry Baby veröffentlicht hatte - das No.1 in den amerikanischen "Alternative Albums"-Charts erreichte und weltweit über 3,5 Milliarden Streams verzeichnet - erdachte sie ein Video für jeden Song des Albums und führte anschließend auch selbst Regie bei sämtlichen Clips. Die Kurzfilme zeichneten die Traumata und Unsicherheiten der Protagonistin des Albums nach, Cry Baby. Heute hat jeder Song in den USA Gold-Status oder mehr, darunter 2-faches Platin für "Dollhouse" und Platin für "Pity Party", "Carousel", "Mad Hatter" und "Soap".

Melanies zweites Album und Film, K-12, war ein weiterer ambitionierter Triumph und erreichte u.a. #3 der den amerikanischen Album-Charts (und erneut #1 in den "Alternative Album"-Charts), Platz 8 im UK und Platz 27 in Deutschland, dazu kommt eine Nominierung in der Kategorie "Top Soundtrack" bei den Billboard Music Awards 2020. Die Musik auf K-12 ist ein farbenfroher und einzigartiger Schmelztiegel aus Low-Key-Hip-Hop, gefühlvollem Pop und Indie-orientiertem Electro. Die Welt von K-12 ist eine Erweiterung der in "Cry Baby" eingeführten. Die Texte sind reich an Metaphern, die Songs thematisieren das Ringen um den eigenen Platz in der Welt - sei es in Freundschaften, Liebesbeziehungen oder im Alltag -, auch wenn man sich in der Gesellschaft oftmals wie ein Fremdkörper vorkommt. Seit der Veröffentlichung des Werkes im September vergangenen Jahres hat Melanie 13 neue Musikvideos von dem Projekt veröffentlicht, die zusammen bereits über 100 Millionen Mal angesehen wurden.

Begleitend zum Album schrieb Melanie einen 90-minütigen Film (ebenfalls K-12 betitelt), bei dem sie erneut Regie führte und sämtliche Kostüme mitdesignte. Der Film enthält die Musik des Albums und stellt seine Themen und Protagonisten vor. Gefilmt an Originalschauplätzen in Budapest, konzentriert sich die Handlung auf Cry Baby (gespielt von Martinez) und eine Schulklasse, die in einem grauenhaften Internat festgehalten werden. Während sie die üblichen Initiationsriten erleben - Kämpfe im Speisesaal, Blamage im Sportunterricht, eine Liebelei mit ruchlosen Absichten, Unterricht bei schikanierenden Lehrern - müssen sie einen Fluchtplan aushecken. "K-12" war an seinem Veröffentlichungstag, dem 3. September 2020, der Film mit den sechsthöchsten Umsätzen in US-Kinos und wurde insgesamt in über 400 Kinos in 32 Ländern gezeigt.

Das Jahr 2020 begann für Melanie mit einer Renaissance des Erfolges von Cry Baby, das über fünf Jahre nach seiner Veröffentlichung erneut in die Billboard 200 einstieg, nachdem der Song "Play Date" bei TikTok viral ging. "Play Date" wurde kürzlich mit US-Platin ausgezeichnet und nähert sich weltweit der Marke von 500 Millionen Streams. Aktuell bereitet sich Melanie auf die Veröffentlichung ihrer neuen EP After School vor, die am 25. September erscheint und sieben ganz neue Tracks enthält. Neben der Standalone-EP sind die Songs auch Teil der ebenfalls erscheinenden K-12 (After School - Deluxe Edition).

Aktuelle Videos

News von Melanie Martinez