03.10.2014

Neu am 3. Oktober: Funny van Dannen, Stevie Nicks, Scar Symmetry, Ice-T und mehr

News-Titelbild - Neu am 3. Oktober: Funny van Dannen, Stevie Nicks, Scar Symmetry, Ice-T und mehr

Heute wird die deutsche Einheit gefeiert; das heißt unter anderem, dass Plattenläden geschlossen bleiben – aber es gibt ja noch Amazon! Vor allem dürften diesmal Vinylfans voll auf ihre Kosten kommen; aber keine Sorge, auch alle anderen haben Grund zur Freude:

Funny van Dannen – Geile Welt (Album)

Nach zweieinhalb Jahren Pause erscheint heute endlich wieder ein neues Werk von Funny van Dannen, lange erwartet von Freunden und Fans. Das Album »Geile Welt« enthält siebzehn Lieder – mit so schönen Titeln wie »Lebensbejahend«, »Gähnen«, »Lonely Stuhlbein«, »Frag bloß nicht den Wind« oder auch »Lied über nichts« – und wurde, ungewöhnlich für den Künstler, von mehreren Musikern begleitet eingespielt. Ende des Jahres wird Herr van Dannen seine Fans auch live beehren, hier die Termine:
14.11.: Leipzig – Werk II
15.11.: Münster – Sputnikhalle
16.11.: Hannover – Pavillion
20.11.: Giessen – Kongresshalle
21.11.: Düsseldorf – ZAKK
22.11.: Hildesheim – Kufa Löseke
»Geile Welt« ist ab sofort überall erhältlich, auch via Amazon und iTunes.

Stevie Nicks – 24 Karat Gold – Songs From The Vault (Album)

Nicht nur als Mitglied und Songwriterin bei Fleetwood Mac gehört sie zu den außergewöhnlichen Persönlichkeiten in der Rockmusik, auch als Solokünstlerin ist Stevie Nicks ein Gigant unter den weiblichen Songwritern. 1981 erschien ihr erstes Solowerk »Bella Donna«, das sich umgehend auf Platz 1 der US-Charts spielte und nach nur drei Monaten mit US-Platin ausgezeichnet wurde. Acht Grammy-Nominierungen konnte sie bisher für ihr Solowerk verbuchen. Der Rolling Stone (US) nannte sie »die regierende Königin des Rock’n’Roll« und zählt sie zu den »100 Greatest Singers of All Time«. Jetzt hat Stevie Nicks tief in ihr persönliches Archiv gegriffen und ist auf brillante Songs gestoßen, die sie noch nie für Alben aufgenommen hat. »24 Karat Gold – Songs From The Vault« fördert vierzehn Titel aus über 25 Jahren Songwriting zutage, die die Künstlerin mit einem herausragenden Stab an Musikern eingespielt hat; ein würdiger Nachfolger für ihr Album »In Your Dreams«, das 2011 erschien. »24 Karat Gold – Songs From The Vault« ist frisch erschienen und natürlich auch bei Amazon und iTunes erhältlich.

Scar Symmetry – The Singularity (Phase 1 – Neo Humanity) (Album)

»Scar Symmetry sind sich ihrer Stärken (Virtuosität, Technik, Melodie, Gesangslinien, Dynamik, Spannungsbögen) durchaus bewusst und haben diese erneut verfeinert. So progressiv und gleichzeitig so eingängig waren die Schweden noch nie und behaupten zu Recht weiterhin ihren Status in der Top-Riege des Melodic Death Metal!« So lobt das Magazin Blast! das neue Album der Nordrocker, und EMP ergänzt: »Hart, aber herzlich. Scar Symmetry vertonen ein fiktives, düsteres Zukunftsszenario und beschwören den Cybergeddon herauf. Ein wahnwitziges Epos zwischen melodischem Death Metal, progressivem Metal und großen AOR-Refrains.« Heute ist »The Singularity (Phase 1 – Neo Humanity)« erschienen, und wie gewohnt kann es auch bei Amazon und iTunes geordert werden.

Ice-T – Greatest Hits (Album)

Schon bevor er in Filmen wie »Ricochet«, »Tank Girl« und »Judgement Day« seine weltweiten Erfolge als Schauspieler feierte, war Ice-T eine der innovativen Figuren des HipHop. Er brachte als erster massive Lyrics über die Gewalt in den Ghettos unter die Leute, und mit seiner Band Body Count und diversen Kooperationen bildete er den Schulterschluss zwischen HipHop und Metal. Gleich sein Erstling »Rhyme Pays« wurde sein Durchbruch und mit einer US-Goldauszeichnung belohnt; vier Alben nahm Ice-T zwischen 1986 und 1991 für Warner auf, darunter die West-Coast-Klassiker »Power« und »O.G. Original Gangster« sowie das Debüt-Album seiner bahnbrechenden Metal/HipHop-Formation Body Count. Schon im Frühjahr zollten Rhino dem Original Gangster und Grammy-Gewinner beim Record Store Day mit einem neuen Greatest-Hits-Album auf Vinyl Tribut, heute folgt die um mehrere Songs erweiterte Edition auf CD und zum Download; parallel erscheinen die Originalalben »Rhyme Pays« und »Power« auf Vinyl. »Greatest Hits« ist jetzt überall erhältlich, auch bei Amazon.

Body Count – Body Count (Vinyl-Album)

Ihr Debüt-Album darf getrost als Klassiker bezeichnet werden. Seinerzeit (1992) der Gipfel der Innovation, bietet es musikalisch eine powervolle Mischung aus Rap und Metal/Hardcore, manchmal stimmen Body Count aber auch leisere Töne an (zum Beispiel in »The Winner Loses«). Mit seinen exzellenten Mitmusikern brachte Ice-T den Schulterschluss zwischen Rap und Metal auf den Weg. Dieser Meilenstein ist nun endlich wieder auf Vinyl lieferbar, produziert mit den originalen Analog-Masterbändern und mit dem ursprünglichen Artwork versehen, und erhältlich zum Beispiel bei Amazon.

Coldplay – X&Y (Vinyl-Album)

Mit ihrem dritten Album hatten sie die richtige Mischung aus Keyboard, Orgel und Klavier gefunden, bei der nicht nur einfach eine E-Gitarre das leitende Instrument ist. Es spiegelt einmal mehr die enormen musikalischen Fähigkeiten jedes einzelnen Coldplay-Mitglieds wieder, allen voran Chris Martin. Die legendäre Musikjournalistin Ingeborg Schober schrieb: »Außerdem leugnet die Band ihre Vorbilder von Beatles bis Depeche Mode nicht, ohne sie zu kopieren, der Gitarrenrocker »Square One« als Auftakt trifft z.B. den Nerv von U2 in ihren besten Zeiten. Doch die große Stärke der Band zeigt sich wieder in sanften Liebesballaden, etwa »Fix You« – einer Feuerzeug-Stadion-Hymne – »A Message« und dem elegischen »Swallowed In The Sea«. Beispiel für die Tatsache, dass auch die Elektronik ein bisschen Einzug gehalten hat, ist »Talk«, mit heftigen Gitarren und einem irrlichternen Sample von Kraftwerks »Computerliebe«. Warm, herzlich, infektiös – spätestens nach dem dritten Anhören«. Dieses behnbrechende Album ist ab sofort wieder als Vinyl zu haben, zum Beispiel bei Amazon.

Life In Film – Life In Film (Vinyl-Maxisingle)

2008 zogen die schon in Schule und College befreundeten Bandmitglieder im Ostlondoner Stadtteil Hackney zusammen und begannen, gemeinsam erste Songs zu schreiben. Mit einer Reihe ausverkaufter Shows in Großbritannien und anderen europäischen Ländern konnten sich Life In FilmSamuel Fry (Gesang/Git.), Edward Ibbotson (Git.), Dominic Sennett (Bass) und Micky Osment (Drums) – einen hervorragenden Ruf als mitreißende Liveband aufbauen. Heute erscheint die selbstbetitelte Maxi in einer schönen Vinyl-Edition, erhältlich natürlich auch bei Amazon.

Nico & Vinz – In Your Arms (digitale Single)

Schon im letzten Frühjahr hat das norwegische Songwriter-Duo mit seinem Megahit »Am I Wrong« einen Vorgeschmack auf den Sommer gegeben und sich mit seiner exotischen Mischung aus Pop und Worldmusic in den Gehörgängen festgesetzt. Mit »Black Star Elephant« kommt nächste Woche das Debütalbum der skandinavischen Gänsehaut-Spezialisten, aber bevor es soweit ist, können wir uns heute schon über einen beeindruckenden Vorgeschmack freuen. Nico Sereba und Vincent Dery, kurz Nico & Vinz, infizieren vom heimischen Oslo aus ganz Europa mit ihrer hochansteckenden, catchy Tribal-Pop-Mixtur, einer Mixtur, auf der das singende Songwriting-Team mit viel Herz und Soul vom einfachen Leben erzählt, von all den Facetten der Liebe und von der Suche nach Identität. Verpackt in einen ebenso melancholisch-sehnsüchtigen wie auch entspannenden Multikulti-Sound, der in seinen besten Momenten Erinnerungen an unsterbliche Acts wie The Police oder Paul Simons Meilenstein »Graceland« wachruft. Die digitale Single »In Your Arms« bringt all diese Stärken jetzt schon einmal zum Erblühen; zu haben ist sie wie gewohnt auch bei Amazon und iTunes.