31.08.2015

MTV VMA 2015: Gewinner, Performances, Reaktionen

News-Titelbild - MTV VMA 2015: Gewinner, Performances, Reaktionen

Das waren sie, die MTV Video Music Awards! Falls ihr gestern Nacht ab 3 Uhr per Livestream aus dem Microsoft Theater in Los Angeles dabei wart, seid ihr zwar heute Morgen müde. Aber es hat sich absolut gelohnt, denn die von Miley Cyrus moderierte Show war gespickt mit Highlights. Hervorzuheben wäre beispielsweise  die sensationell gute Überraschungs-Kollabo von twenty one pilots und A$AP Rocky, die ein Medley aus "Heavy Dirty Soul" und "Lane Boy" & "L$D" und "M$" präsentierten, das ihr unten ansehen könnt.

Glückliche Gewinner gab es natürlich auch, darunter Bruno Mars, der gemeinsam mit Mark Ronson den "Moonman" für "Uptown Funk" in der Kategorie "Best Male Video" erhielt, Fetty Wap, der als "Artist To Watch" ausgezeichnet wurde, sowie Skrillex + Diplo, deren Zusammenarbeit mit Justin Bieber für "Where Are Ü Now" in der Kategorie "Best Visual Effects" gewann. Alle Gewinner findet ihr hier in der Übersicht, unten lest ihr zudem einige Reaktionen der gestrigen Nacht. Eine Foto-Galerie des Abends findet ihr beim Rolling Stone.

Die Gewinner bei den MTV Video Music Awards 2015: 

Best Rock Video: Fall Out Boy, "Uma Thurman" 

Best Pop Video: Taylor Swift, "Blank Space"

Best Male Video: Mark Ronson featuring Bruno Mars, "Uptown Funk"

Best Hip-Hop Video: Nicki Minaj, "Anaconda"

Best Female Video: Taylor Swift, "Blank Space"

Best Video With a Social Message: Big Sean featuring Kanye West & John Legend, "One Man Can Change the World"

Song of the Summer: 5 Seconds of Summer, "She's Kinda Hot"

Best Collaboration: Taylor Swift ft. Kendrick Lamar, "Bad Blood"

Best Direction: Kendrick Lamar, "Alright" (Colin Tilley & the Little Homies)

Best Choreography: OK Go, "I Won’t Let You Down" (OK Go, air:man and Mori Harano)

Best Cinematography: Flying Lotus feat. Kendrick Lamar, "Never Catch Me" (Larkin Sieple)

Best Art Direction: Snoop Dogg, "So Many Pros" (François Rousselet, Jason Fijal)

Best Editing: Beyoncé, "7/11" (Beyoncé, Ed Burke, Jonathan Wing)

Best Visual Effects: Skrillex and Diplo feat. Justin Bieber, "Where Are U Now" (Brewer, Gloria FX, and Max Chyzhevskyy)

Artist to Watch: Fetty Wap

Video of the Year: Taylor Swift featuring Kendrick Lamar, "Bad Blood"

 

Thank you MTV Thank you Hooligans!!

A photo posted by Bruno Mars (@brunomars) on