08.12.2015

Das Musikvideo zu "Sound of Silence" ist im wahrsten Sinne des Wortes fantastisch

News-Titelbild - Das Musikvideo zu "Sound of Silence" ist im wahrsten Sinne des Wortes fantastisch

"Hello darkness my old friend, I’ve come to talk to you again" – so beginnt der Klassikersong "Sound of Silence" von Simon & Garfunkel aus dem Jahr 1964, den Disturbed für ihr aktuelles Album "Immortalized" gecovert haben. Nun hat die Metal-Band ein Musikvideo zu dem Song veröffentlicht, das ihr unten seht. Der surreale, bildgewaltige Clip sieht aus wie ein Fleisch gewordenes Fantasy-Spiel und untermalt kraftvoll den Gesang David Draimans, der in dem Video immer wieder in intimen Close-Ups zu sehen ist. 

Mit "Sound of Silence" führen Disturbed ihre Tradition unkonventioneller Coversongs fort. Anstatt es jedoch einfach zu verstärken, entschieden sie sich für eine andere Richtung, bei der sie sich von Draimans klassischer Ausbildung und Gitarrist Dan Donegans Hang für Arrangements leiten ließen. Mit seiner orchestralen Weite, den akustischen Leads und dem packenden Vortrag sticht es aus dem gesamten Katalog der Band heraus.

"Wir wollten nicht einfach Davids Gesang mit lauten, aggressiven und verzerrten Gitarren übertünchen", so Donegan. "Wir wollten seine Verletzlichkeit zeigen und einen anderen Zugang finden. Die Streicher und Geigen geben ihm viel Tiefe. Es könnte die Leute schockieren, weil wir einen komplett neuen Weg beschreiten. Doch wir haben getan, was sich richtig anfühlte und haben unsere Vision durchgezogen."

Für kommendes Jahr hat die Band aus Chicago gestern zwei Live-Termine bekannt gegeben, die sich zu den bereits zuvor feststehenden Auftritten bei Rock am Ring / Rock im Park gesellen. Tickets sind derzeit im Presale bei www.myticket.de, www.ticketmaster.de und www.eventim.de erhältlich, der allgemeine allgemeine Vorverkauf beginnt am morgigen Mittwoch, den 9. Dezember 2015.

Disturbed live 2016

14.06. Berlin, Huxleys Neue Welt
15.06. Hamburg, Docks