03.05.2016

gnash covert "Really Really" von US-Rapper Kevin Gates

News-Titelbild - gnash covert "Really Really" von US-Rapper Kevin Gates

Mit  "i hate u, i love u" schwirrt gnash derzeit durch die Blogs und Playlisten, nun hat sich der US-Sänger einen interessanten Coversong vorgeknöpft: "Really Really", einen Track des amerikanischen Rappers Kevin Gates. Den geradezu archetypischen Rapthemen des Songs – "All my diamonds shine cause they really diamonds / Bad bitches in line, they be really trying / They ask me if I'm high / I say really really" – werden durch die sanfte Interpretation gnashs gekonnt die Zähne gezogen. Und siehe da, plötzlich klingen die Worte über Geld, Autos und Frauen wie der Inhalt einer entspannten nachbarschaftlichen Konversation. 

"Ich mache Musik, die die Menschen berührt. Sie berührt die Leute, weil sie echt ist. Wie auch ich selbst", kommentiert gnash seinen Ansatz. "Ich schreibe und produziere alles in meiner Garage, deshalb ist die Produktion so einfach und sauber. Für meine Hörer und mich kommt es nicht darauf an, wie es klingt, sondern darauf, was ich zu sagen habe."

Hört euch das "Really Really"-Cover von gnash hier an und darunter zum Vergleich die Originalversion von Kevin Gates: