23.03.2017

Die wohl beste Grateful-Dead-Show aller Zeiten: "Cornell 5/8/77" wird erstmals veröffentlicht

News-Titelbild - Die wohl beste Grateful-Dead-Show aller Zeiten: "Cornell 5/8/77" wird erstmals veröffentlicht

Zwischen 1965 und 1995 waren The Grateful Dead aktiv und spielten in dieser Zeit mehr als 2000 Konzerte, aber keines war je so begehrt und heiß diskutiert wie ihre Performance in der Barton Hall der Cornell University am 8. Mai 1977. Der Mitschnitt wurde im Laufe der Jahre häufiger gesucht, getauscht und gehandelt als jede Live-Aufnahme irgendeiner anderen Band. Zum 40. Jahrestag der magischen Show wird der Mitschnitt nun zum ersten Mal regulär veröffentlicht! "Cornell 5/8/77" erscheint am 5. Mai als 3-CD-Set, als 5-LP-Vinylbox (limitiert auf 7.700 Exemplare) sowie zum digitalen Download und als Stream. Das Album kann bereits jetzt vorbestellt werden

Die Aufnahmen von "Cornell 5/8/77" stammen von den legendären Betty Boards-Tapes, die sich lange Jahre nicht im Besitz des Grateful-Dead-Archivs befand, und die Jeffrey Norman für diese Edition in unschlagbarer Soundqualität in HDCD neu gemastert hat. Die Übertragung von den ursprünglichen Master Tapes wurde von Plangent Process vorgenommen. Dabei wurde sichergestellt, dass das Cornell-Konzert (und drei weitere Shows) nie besser und authentischer klangen als in diesem Mix.

"Cornell ist immer der Heilige Gral auf der Wunschliste der Deadheads gewesen", kommentiert David Limieux, aktueller Grateful-Dead-Archivleiter und Producer des Sets. "Während der über 18 Jahre, die ich mit Grateful Dead zusammenarbeite, wurde keinem anderen Konzert so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie diesem, und es gab für kein anderes Konzert so viele Anfragen für eine Veröffentlichung. Mit all jenen, die die Geschichte der Mastertapes und der entscheidenden Lücke in den Archiven der Band nicht kennen, und für alle, die diese Lücke in der Sammlung seit Jahren beklagen, feiern wir nun das, was Minute für Minute, Song für Song als qualitativ beste Aufnahme gilt, die The Grateful Dead je produziert haben."

Die Setlist aus der Barton Hall präsentiert eine umfassende Retrospektive der Bandkarriere und berührt die frühen Psychedelic-Tage mit "Morning Dew" und "St. Stephen" und die rootsigen frühen Siebziger mit "Jack Straw" bis hin zu einer Vorschau in das zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlichte Album "Terrapin Station" mit "Estimated Prophet". Hier ist das komplette Tracklisting

Disc One

“New Minglewood Blues”
“Loser”
“El Paso”
“They Love Each Other”
“Jack Straw”
“Deal”
“Lazy Lightning”
“Supplication”
“Brown-Eyed Women”
“Mama Tried”
“Row Jimmy”

Disc Two

“Dancing In The Street”
“Scarlet Begonias”
“Fire On The Mountain”
“Estimated Prophet”

Disc Three

“St. Stephen”
“Not Fade Away”
“St. Stephen”
“Morning Dew”
“One More Saturday Night”