20.10.2017

Neu am 20. Oktober: The Baseballs, We Came As Romans, Trivium und vieles mehr

News-Titelbild - Neu am 20. Oktober: The Baseballs, We Came As Romans, Trivium und vieles mehr

Ein rundes Jubiläum feiert heute ein deutsches Trio, das mit außergewöhnlichen Coverversionen seine Fans begeistert. Ansonsten sind eine ganze Reihe spannender Veröffentlichungen aus dem weiten Feld des Metal zu vermelden, aber auch die übrigen Genres lassen sich nicht lumpen:

The Baseballs: The Sun Sessions (Album)

Seit jeher zeichnet es Sam, Digger und Basti aus, dass nicht bloß covern, sondern existierenden Songs ihren ganz eigenen Stempel aufdrücken und so neue, überraschende Seiten zum Vorschein bringen. Anfang Mai 2017 reisten The Baseballs mitsamt Band nach Memphis, Tennessee, ins Sun Studio, um dort ein neues Album aufzunehmen – anlässlich des zehnten Bandjubiläums ein Best-of-Album. "Die Idee war: Wir nehmen unsere erfolgreichsten und beliebtesten Songs noch einmal neu auf – und zwar mit dem Original-Setup von Elvis", erzählt Digger. Das bedeutete: Gitarre, Schlagzeug, Kontrabass – und kein Piano. Daher mussten einige Stücke komplett neu arrangiert werden. Das Ergebnis heißt "The Sun Sessions", ist frisch erschienen und wie gewohnt auch bei Amazon und iTunes erhältlich. Zusätzlich gibt’s ein limitiertes Box-Set, das ein Vinyl-Doppelalbum, CD, Downloadcode, ein handsigniertes Fotobuch der US-Reise und vier Postkarten enthält, zum Beispiel auch bei Amazon.

We Came As Romans: Cold Like War (Album)

Die amerikanischen Metalcore-Combo aus Michigan ruft beim Fuze-Magazin reichlich Begeisterung einschließlich Ausrufungszeichen hervor: "Authentischer denn je! 'Cold As War' ist brutal, energiegeladen, dennoch gefühlvoll!" Und das österreichische Online-Mag Stormbringer befindet, nur wenig nüchterner: "We Came As Romans sprengen mit 'Cold Like War' Grenzen und offenbaren ihr bis dato ausgereiftestes Werk. Selten hat eine Band aus diesem Sektor diverse Elemente derart intelligent miteinander kombiniert. Das Genre lebt!" Ab heute steht "Cold Like War" abholbereit im Handel und kann auch, wie immer, online bei Amazon und iTunes geordert werden.

Trivium: The Sin And The Sentence (Album)

"Es war ein Alles-oder-nichts-Moment", erinnert sich Sänger und Gitarrist Matt Heafy. "Wir waren uns alle einig: Wir müssen genau jetzt das beste Album unserer Karriere aufnehmen." Und das will bei einer Band dieses Kalibers was heißen: Beinahe alle Alben der US-Metaller Trivium waren auch in den deutschen Charts vertreten. Mit ihrem 2011er-Album "In Waves" und 2013 mit "Vengeance Falls" erreichten sie die Top 10, das 2006 erschienene "The Crusade" ging auf die 23, "Shogun" von 2008 auf 27, und Triviums letztes Album "Silence In The Snow" erreichte sogar Platz 1. Jetzt kommt "The Sin And The Sentence" und setzt nochmal einen drauf! Zu haben ist es auch bei Amazon und iTunes.

Then Comes Silence: Blood (Album)

Dani Filth von Cradle of Filth ist hemmungslos begeistert von den Kollegen: "Ich liebe es! Das erinnert mich an Post-Punk-Bands wie The Mission, Generation X, New Model Arms, Christian Death – gemischt mit dem letzten In-Solitude-Album. Großartig!" Und auch Jyrki 69 von den finnischen Goth-Rockern The 69 Eyes schwärmt: "Ich bin Fan! Then Comes Silence sind die wichtigste Dark-Rock-Band seit zwei Jahrzehnten!" Die  Post-Punk-Band aus dem schwedischen Stockholm veröffentlicht heute mit "Blood" ihr viertes Album und zugleich ihr Labeldebüt bei Warner/Nuclear Blast. Zu haben ist es, wie gewohnt, auch bei den Onlinern Amazon und iTunes.

Marla Pétale: Poison Arrows (Album)

Sie ist ein Phänomen. Nach Stationen als Tänzerin in Wien, Paris und New York kommt die ausgebildete Tänzerin vor einigen Jahren nach Berlin, um Sängerin zu werden. Und mit der gleichen Entschlossenheit wie ihre anderen Ziele verwirklicht Marla Pétale auch dieses. Nach Ausflügen in die Welt des Pop besinnt sie sich mit ihrem neuen Werk auf ihre Wurzeln und veröffentlicht heute das Jazzalbum "Poison Arrows" – neun Songs, die auch in diesem Genre ihr Gesangstalent erneut unter Beweis stellen. Überall im Handel, gibt’s "Poison Arrows" natürlich auch bei Amazon und iTunes.

Kinga Głyk: Dream (Album)

Nein, meint sie, Jazz sei nicht nur etwas für nostalgische alte Männer. Ganz im Gegenteil, es sei Musik, die mitreißt – und sie selbst ist bestes Beispiel dafür. In diesen Tagen ist die zwanzigjährige Kinga Głyk die jüngste und bekannteste Bandleaderin der polnischen Musikszene. Auf dem Programm ihres zweiten Albums "Dream" stehen überwiegend eigene Kompositionen, darüber hinaus eine Duo-Version ihres Viral-Hit "Tears In Heaven" (Eric Clapton). Es geht viel um Groove, um Spaß, aber auch darum, über die Musik ein persönliches Verhältnis zu den Hörern aufzubauen: "Ich versuche, mit den Menschen ganz andere Sachen zu teilen als nur das Spielen von langsamen und schnellen Noten. Ich will Songs schreiben, die etwas mitteilen." "Dream" ist frisch erschienen und auch bei Amazon und iTunes erhältlich.

Tegan and Sara: The Con X: Covers (Album)

Vor zehn Jahren, im Juli 2007, veröffentlichten die eineiigen Zwillinge Tegan Rain Quin und Sara Keirsten Quin das Album "The Con" – das, wie sie schreiben, eine nachhaltige "Auswirkung auf unsere Karriere und unser Songwriting" hatte. Um den Stellenwert des Albums zu würdigen, haben sich Tegan and Sara daher eine schöne Aktion überlegt: Vierzehn unterschiedliche Künstler covern je einen Song des Albums. Das Ergebnis nennt sich "The Con X: Covers", und die Erlöse kommen komplett der Tegan and Sara Foundation zugute, die sich für "economic justice, health, and representation for LGBTQ girls and women" einsetzt. (LGBTQ steht für Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender und Queer oder Questioning). Frisch erschienen, gibt’s "The Con X: Covers" auch via Amazon und iTunes.

The Smiths: The Queen Is Dead – 2017 Master (Doppelalbum)

Das im Sommer 1986 erschienene Album gilt einerseits als das beste Werk von Morrissey, Johnny Marr, Andy Rourke und Mike Joyce, andererseits auch als eines der besten Alben, die überhaupt jemals aufgenommen wurden. Die neu gemasterte und erweiterte Wiederveröffentlichung von The Smiths’ "The Queen Is Dead" enthält einige der besten Momente der wegweisenden Band, wie zum Beispiel den titelgebende Song, den Track "There Is A Light That Never Goes Out" oder auch die legendären Singles "The Boy With The Thorn In His Side" und "Bigmouth Strikes Again". Erhältlich ist "The Queen Is Dead – 2017 Master" im gut sortierten Plattenladen ebenso wie online via Amazon und iTunes.

Pet Shop Boys: Elysium – Further Listening 2011-2012 (Doppelalbum)

Es erschien 2012 und offenbarte eine Weiterentwicklung in Sound und musikalischer Entwicklung der Band; der Kompositionsprozess für "Elysium" begann, als die Pet Shop Boys mit Take That auf Tour waren, einige Tracks entstanden sogar schon 2008. Mit-Produzent Andrew Dawson hatte als Soundingenieur viel an Kanye Wests Album "808s & Heartbreaks" mitgearbeitet. Neil Tennant über das Album: "Es ist einerseits sehr 'deep' im Sound – es hat eine Menge Sub-Bass –, aber es ist auch tiefgehend, was die inhaltlichen Themen betrifft und die Art, wie sie formuliert werden. Aber ich finde, es ist das schönste Album der Pet Shop Boys." Das "Further Listening"-Album zum "Elysium"-Re-Issue enthält bisher unveröffentlichte Demos mit Titeln wie "Vocal", "She Pops" und "In Slow Motion" sowie PSB-Mixes und Remixe von "Leaving" und "Memory Of The Future"; zu haben ist es auch via Amazon und iTunes.

Donald Fagen: Cheap Xmas – Donald Fagen Complete (5-CD-Box)

Es hat zwar Weihnachten im Titel, aber es ist trotzdem kein Weihnachtsalbum: Vielmehr spielt der Meister-Ironiker Donald Fagen mal wieder mit Erwartungen und Klischees. Zu seiner "Billigen Weihnacht" gibt’s den kompletten Satz aller Soloalben des Steely-Dan-Masterminds in einem satten Paket - und dann noch was obendrauf: Enthalten sind nämlich einerseits die Alben "The Nightfly" (1982), "Kamakiriad" (1993), "Morph the Cat" (2006) und "Sunken Condos" (2012), dazu gibt es dann aber obendrein noch "10 Extras", eine Sammlung von zehn raren, exklusiven Tracks, die so noch nirgendwo versammelt waren. "Cheap Xmas – Donald Fagen Complete" ist ab heute überall zu haben, auch bei Amazon und iTunes.

Neu auf Vinyl

"Nimrod", das fünfte Studioalbum von Green Day erscheint heute anlässlich seines zwanzigjährigen Jubiläums erstmals auch als Schallplatte – und das in einer ganz besonderen Auflage, nämlich auf gelben Vinyl. Als schwarze Scheiben sind ab heute außerdem im Handel: Linkin Parks "Minutes To Midnight", von Skid Row "B-Side Ourselves" und die beiden Talk-Talk-Klassiker "It’s My Life" und "The Party’s Over". (Alle Links: Amazon.)

Kelly Clarkson: Christmas Eve (Digitale Single)

"Meaning Of Life" wird das kommende Album (und ihr Label-Debüt bei Warner/Atlantic) der mehrfach Grammy-ausgezeichneten Sängerin und Songwriterin heißen, eine Sammlung eleganter, sinnlicher, Soul-inspirierter Popsongs. Kelly Clarkson erhielt gleich zwei Grammys in der Kategorie "Best Pop Vocal Album", was vor oder nach ihr bislang kein anderer Künstler erreichte; auch ansonsten ist ihre Karriere ein langer Strom außerordentlicher Rekorde: So brach sie den 38 Jahre unangefochtenen Spitzenplatz der Beatles für den größten Chart-Sprung auf Platz eins mit ihrer Doppel-A-Seiten-Single "Before Your Love"/"A Moment Like This" (von #52 auf #1 in nur einer Woche!) Bevor nun "Meaning Of Life" in einer Woche erscheint, gibt’s seit heute die Weihnachtssingle "Christmas Eve" als Download, auch bei Amazon und iTunes.

Rita Ora: Anywhere (Digitale Single)

Der Hit "Your Song" markierte ihre spektakuläre Rückkehr in die Musikwelt und war ihr neunter Top-10-Erfolg in Großbritannien; in Deutschland kletterte die Single bis auf Platz 13 und heimste Gold ein. Jetzt veröffentlicht die aus Priština im ehemaligen Jugoslawien stammende Britin Rita Ora den Nachfolger, die Download-Single "Anywhere". Rita schrieb den Song zusammen mit Andrew Watt, dem Hitmaker hinter "Let Me Love You" (DJ Snake/Justin Bieber), "It Ain’t Me" (DJ Kygo/Selena Gomez) und "Havana" (Camila Cabello/Young Thug); er verschmilzt Ritas Modern Soul mit 90s-Einflüssen und einer aufgekrazten Bassline. Ab heute überall zu haben, gibt’s "Anywhere" auch bei Amazon und iTunes.

Stereophonics: Before Anyone Knew Our Name (Digitale Single)

Alle zwei Jahre ein Longplayer: "Scream Above The Sounds" heißt das zehnte Album der walisischen Alternative-Rocker, die vor zwanzig Jahren ihr Debüt "Word Gets Around" veröffentlichten. Stereophonics sind die beiden Gründungsmitgliedern Kelly Jones (Gesang, Gitarre) und Richard Jones (Bass, nicht verwandt) sowie Adam Zindani (Gitarre), Jamie Morrison (Drums) und Tony Kirkham (Keyboard); bevor in einer Woche "Scream Above The Sounds" erscheint, gibt es heute mit "Before Anyone Knew Our Name" als Download einen ersten Vorgeschmack, zu haben auch via Amazon und iTunes.

Valentino Khan: Gold (feat. Sean Paul) (Digitale Single)

Der DJ und Produzent stammt aus Los Angeles und arbeitete mit Größen wie Diplo, Skrillex and Steve Aoki. Vor zwei Jahren feierte er mit dem Track "Deep Down Low" riesige Erfolge; seine letzte Single "Pump" wurde bei Spotify bereits über 16 Millionen mal gestreamt und ist Vevos meistgestreamtes Video aller Zeiten. Jetzt schickt Valentino Khan eine neue Single ins Rennen: Für "Gold" hat der Dreißigjährige den jamaikanischen Hip-Hop-, Dancehall- und Reggae-Superstar Sean Paul ins Studio eingeladen. Der Song steht ab sofort überall zum Download bereit, auch via Amazon und iTunes.

The Last Bandoleros: Fly With You (Live at the Basement) (Digitale Single)

Die Tex-Mex-Band aus San Antonio und New York City ritt gleich mit ihrer Debütsingle "Where Do You Go" ins Zentrum der Aufmerksamkeit; ihre gleichermaßen moderne wie authentische Interpretation von Tejano Music, Rockabilly Blues, Texas Country und gutem altem Rock’n’Roll mit einem Schuss Punk-Attitüde sorgte für jede Menge Aufsehen. Es folgte die selbstbetitelte Debüt-EP, an die sich die Singles "River Man" und "Fly With You" anschlossen; letztere erscheint heute in einer Version, die eine besondere Stärke von The Last Bandoleros zeigt: ihre Live-Performances. "Fly With You (Live at the Basement)" ist frisch als Download erschienen und auch bei Amazon und iTunes zu haben.