09.11.2017

Zum 50. Geburtstag: "Strange Days" erscheint am 17. November als Deluxe Edition

News-Titelbild - Zum 50. Geburtstag: "Strange Days" erscheint am 17. November als Deluxe Edition

1967 veröffentlichten The Doors nicht nur ihr Debütalbum "The Doors", sondern im September desselben Jahres gleich ihr zweites Werk – "Strange Days", das zeitlose Klassiker wie "Love Me Two Times", "When The Music’s Over" und den Titeltrack "Strange Days" enthält.

Zum 50. Jubiläum dieses Albums erscheint am 17. November "Strange Days (50th Anniversary Deluxe Edition)" als Doppel-CD mit dem remasterten Stereo- und dem Original Mono-Mix. Die Musik wird auch als Download und über Streamingdienste erhältlich sein, der Original-Mono-Mix erscheint überdies auf Vinyl. 

"Strange Days (50th Anniversary Deluxe Edition)" wurde vom ursprünglichen Toningenieur des Originals, Bruce Botnik, produziert und präsentiert zum ersten Mal nach über einem Jahrzehnt den Original-Stereomix des Albums auf CD in einem Sound, der erstmals nach 30 Jahren remastert wurde und damit dem aktuellen Soundstandard entspricht. Die zweite CD des Sets enthält den Original-Monomix des Albums, der extra für diese Edition ebenfalls remastert wurde und nun erstmalig auf CD erscheint. Zum Set gehören neue Liner-Notes von Musikjournalist und DOORS-Fachmann David Fricke sowie eine Auswahl von selten oder nie vorher gezeigten Fotografien. 

Nach dem großen Erfolg ihres Debütalbums stand The Doors für "Strange Days" ein größeres Budget zur Verfügung als für den Erstling, was der Band erlaubte, im Studio mehr zu experimentieren. Überdies nutzten sie zum ersten Mal eine 8-Spur-Bandmaschine, was zu bemerkenswerten Overdubs führte, etwa Kriegers gedoppelte Gitarre auf "When The Music’s Over". Und es hielt eine Überraschung bereit: Der eigenwillige Keyboard-Sound auf dem Titelsong "Strange Days" stammt von einem Moog-Synthesizer, der hier erstmalig in einem Rocksong benutzt wurde.    

"Strange Days" besteht aus eine Mischung von Songs, die während der Tour on the road geschrieben wurden, und einigen Songs, die schon vor den Aufnahmen zum Debüt-Album entstanden waren. So performte die Band den Song "Strange Days" schon 1966 bei einem Auftritt im London Fog in L.A., während die Entstehung von "My Eyes Have Seen You" bis ins Jahr 1965 zurückgeht. Ein weiterer früherer Track ist "Moonlight Drive", der zu den ersten Songs gehört, den die Band zusammen probte. Erstmalig auf dem Song ist auch Kriegers unvergessliche Bottleneck-Gitarre zu hören. Obendrein ist es der Song, den Morrison in Venice Beach im Jahr 1965 Manzarek vorsang, als die beiden ehemaligen UCLA-Filmstudenten sich wieder zusammenfanden und beschlossen, die Doors zu gründen. 

STRANGE DAYS (50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION)

Disc One: Original Stereo Mix

Disc Two: Original Mono Mix

  1. “Strange Days”
  2. “You’re Lost Little Girl”
  3. “Love Me Two Times”
  4. “Unhappy Girl”
  5. “Horse Latitudes”
  6. “Moonlight Drive”
  7. “People Are Strange”
  8. “My Eyes Have Seen You”
  9. “I Can’t See Your Face In My Mind”
  10. “When The Music’s Over”

LP: Original Mono Mix

Side One

  1. “Strange Days”
  2. “You’re Lost Little Girl”
  3. “Love Me Two Times”
  4. “Unhappy Girl”
  5. “Horse Latitudes”
  6. “Moonlight Drive”

Side Two

  1. “People Are Strange”
  2. “My Eyes Have Seen You”
  3. “I Can’t See Your Face In My Mind”
  4. “When The Music’s Over”