10.11.2017

Der Soundtrack zum kommenden Netflix-Blockbuster "Bright" ist der absolute Hammer

News-Titelbild - Der Soundtrack zum kommenden Netflix-Blockbuster "Bright" ist der absolute Hammer

Im Sommer berichteten wir bereits von dem kommenden Netflix-Blockbuster "Bright" mit mit Will Smith, Joel Edgerton, Noomi Rapace, Edgar Ramirez und Lucy Fry in den Hauptrollen – und dass sich für den Soundtrack erneut die Macher des herausragenden "Suicide Squad"-Soundtracks zusammentaten. Nun sind die Details zu "Bright: The Album" bekannt gegeben worden – und falls ihr steht, solltet ihr euch jetzt besser setzen.

Denn die am 15. Dezember erscheinende Compilation hält ein schier unfassbares Tracklisting neuer Musik von einer Genre-sprengenden Ansammlung gewaltiger Künstler bereit: A$AP Rocky, alt-J, Bastille, Bebe Rexha, Camila Cabello, DRAM, Future, Grey, Kiiara, Lil Uzi Vert, Logic, Machine Gun Kelly, Marshmello, Meek Mill, Migos, Neil Young, Portugal. The Man, Rag’n’Bone Man, Sam Hunt, Snoop Dogg, Steve Aoki, Tom Morello, Ty Dolla $ign, X Ambassadors und YG sind vertreten, und das Beste ist: sie machen in unterschiedlichen Besetzungen gemeinsame Sache. 

Beispiel gefällig? Könnt ihr haben, denn schon jetzt sind zwei Songs erhältlich, wenn ihr "Bright: The Album" vorbestellt: Die Lead-Single des Albums "World Gone Mad” von Bastille, zu der ihr unten das apokalyptische Musikvideo bisher ungezeigten Filmszenen aus "Bright" seht, und die Superstar-Kollaboration "Darkside" von Ty Dolla $ign & Future feat. Kiiara, die ihr unten hört, außerdem spricht Ty Dolla $ign mit Zane Lowe (Beats 1) über die Zusammenarbeit mit Future und Kiiara an dem Song. 

Am kommenden Donnerstag, den 16. November folgt die weltweite Veröffentlichung der rhythmischen / poppigen Soundtrack-Single "Home" von Machine Gun Kelly, X Ambassadors & Bebe Rexha. Am selben Tag wird das begleitende Video bei Netflix Premiere feiern, gedreht unter der Regie von Bright-Regisseur David Ayer ("Suicide Squad", "End of Watch"). Unten lest ihr das komplette Tracklisting von "Bright: The Album". 

Der Film feiert am 22. Dezember bei Netflix Premiere. Angesiedelt in einer alternativen Realität des Hier und Jetzt, folgt der Actionthriller zwei Cops mit sehr unterschiedlichen Hintergründen auf ihren Arbeitswegen: Ward (Will Smith), einem Menschen, und Jakoby (Joel Edgerton), einem Ork. Auf einer abendlichen Routinepatrouille machen sie eine Entdeckung, die ihre Welt für immer verändern wird. Während sie sich mit ihren persönlichen Differenzen und beständigen feindlichen Angriffen herumschlagen, müssen sie wohl oder übel zusammenarbeiten, um ein tödliches, vergessen geglaubtes Relikt zu beschützen, das in den falschen Händen alles zerstören könnte. 

Tracklisting "Bright: The Album"

1. Logic & Rag'n'Bone Man "Broken People"
2. Bastille "World Gone Mad"
3. Machine Gun Kelly, X Ambassadors & Bebe Rexha "Home"
4. Camila Cabello & Grey "Crown"
5. Ty Dolla $ign & Future (feat. Kiiara) "Darkside"
6. Migos & Marshmello "Danger"
7. Meek Mill, YG & Snoop Dogg "That’s My N****"
8. Steve Aoki & Lil Uzi Vert “Smoke My Dope”
9. A$AP Rocky & Tom Morello "FTW (F**k The World)"
10. Portugal. The Man "Cheer Up"
11. alt-J "Hares On The Mountain"
12. DRAM & Neil Young "Campfire"
13. Sam Hunt "This Land Is Your Land"