17.11.2017

"Meant To Be" live bei James Corden und neuer Song "Home" vom "Bright"-Soundtrack

News-Titelbild - "Meant To Be" live bei James Corden und neuer Song "Home" vom "Bright"-Soundtrack

Bebe Rexha ist eine gefragte Frau: Gestern Abend war die Sängerin in der Late Night Show von James Cordon zu Gast, außerdem singt sie im neuesten Song des kommenden "Bright"-Soundtracks mit. 

In der Sendung von James Corden präsentierte Bebe Rexha "Meant To Be", ihre aktuelle Single von der EP "All Your Fault: Pt. 2", in der bekanntermaßen das amerikanische Country-Duo Florida Georgia Line mitwirkt – kürzlich auch schon im Musikvideo zu sehen. Nur logisch also, dass Florida Georgia Line bei der gestrigen, sehr stimmungsvollen Performance ebenfalls dabei waren, die ihr unten seht. 

Ebenfalls in interessanter männlicher Begleitung ist Bebe Rexha in "Home", einem neuen Vorboten des Knaller-Soundtracks zum kommenden Netflix-Blockbuster "Bright": Machine Gun Kelly und X Ambassadors. Das gelungene Ergebnis dieser Kollaboration könnt ihr euch unten anhören und jetzt als Download beim Vorbestellen von "Bright: The Album" sichern, das am 15. Dezember erscheint und neben den oben Genannten außerdem neue Songs von A$AP Rocky, alt-J, Bastille, Camila Cabello, DRAM, Future, Grey, Kiiara, Lil Uzi Vert, Logic, Marshmello, Meek Mill, Migos, Neil Young, Portugal. The Man, Rag’n’Bone Man, Sam Hunt, Snoop Dogg, Steve Aoki, Tom Morello, Ty Dolla $ign, und YG zu bieten hat. 

Das Musikvideo zu "Home" feiert nächsten Donnerstag (23.11.) bei Netflix Premiere, der Film "Bright" am 22. Dezember. Angesiedelt in einer alternativen Realität des Hier und Jetzt, folgt der Actionthriller zwei Cops mit sehr unterschiedlichen Hintergründen auf ihren Arbeitswegen: Ward (Will Smith), einem Menschen, und Jakoby (Joel Edgerton), einem Ork. Auf einer abendlichen Routinepatrouille machen sie eine Entdeckung, die ihre Welt für immer verändern wird. Während sie sich mit ihren persönlichen Differenzen und beständigen feindlichen Angriffen herumschlagen, müssen sie wohl oder übel zusammenarbeiten, um ein tödliches, vergessen geglaubtes Relikt zu beschützen, das in den falschen Händen alles zerstören könnte.