18.09.2018

Wenn ihr Fans von Janelle Monáe seid, wollt ihr diese Mini-Doku "A Revolution of Love" sehen

News-Titelbild - Wenn ihr Fans von Janelle Monáe seid, wollt ihr diese Mini-Doku "A Revolution of Love" sehen

Auch bei YouTube ist man Fan von Janelle Monáe: Für die Reihe "Artist Spotlight Stories" nimmt uns die Video-Plattform mit hinter die Kulissen des kreativen und persönlichen Lebens der künstlerischen Visionärin. Wir reisen nach Atlanta, wo die 32-Jährige auf den Spuren ihrer Kindheit und Jugend wandelt und Plätze zeigt, an denen sie früher als Straßenmusikerin ihre ersten Versuche unternahm, ihre kreativen Wegbegleiter vom Wonderland Collective, Fans und Familienmitglieder kommen zu Wort, darunter Monáes Mutter, die sagt: "Her main thing in life is to show people to show love to one another", sowie natürlich Janelle Monáe selbst, die über ihren künstlerischen Reifeprozess, über ihre Erfolge und Kämpfe spricht. "Music can unite, no matter what political party you’re in, no matter what God you choose to serve", ist Monáe überzeugt. "You can absolutely connect with somebody over a good horn line". Seht euch die gut 16-minütige Mini-Doku "Janelle Monáe - A Revolution of Love" unten an, bei der Emma Westernberg Regie führte, die zuvor unter anderem das großartige Video zu "Pynk" vom aktuellen Album "Dirty Computer" drehte, das in der Doku ebenfalls ausführlich Thema ist.