30.11.2018

Neu am 30. November: Clean Bandit, Jasko, David Bowie, Neil Young, Udo Lindenberg und vieles mehr

News-Titelbild - Neu am 30. November: Clean Bandit, Jasko, David Bowie, Neil Young, Udo Lindenberg und vieles mehr

Wer hätte wohl vermutet, dass man es mit Klassik-Elektro-Pop bis an die Spitze der internationalen Musikszene schaffen kann? Hier kommt der Beweis, und dazu noch eine Menge weitere spannende Veröffentlichungen:

Clean Bandit: What Is Love? (Album)

Mit ihrer 12 Millionen mal verkauften, mit einem GRAMMY® ausgezeichneten Single "Rather Be" gelang ihnen 2014 der große Durchbruch; seitdem hat sich das Trio mit seiner unvergleichlichen Mischung aus Klassik, Elektronik, Pop, Dancehall und R&B einen Weg in die globale Pop-Szene gebahnt. Als eine der erfolgreichsten Bands des Jahrhunderts haben Clean Bandit bis heute weltweit mehr als 40 Millionen Singles verkauft, über 10 Milliarden Streams und 3,5 Milliarden YouTube-Views angesammelt. Heute nun kommt das mit Spannung erwartete zweite Album mit Star-Beiträgen von Rita Ora, Ellie Goulding, Zara Larsson, Anne-Marie, Sean Paul, ALMA, Demi Lovato und vielen mehr; "What Is Love?" ist ab sofort überall erhältlich, auch beispielsweise bei Amazon und iTunes.

Jasko: Fiasko (Bratello Box) (Album)

Nach seinem Solo-Debut "Wenn kommt, dann kommt" aus dem Jahre 2016 folgt heute der lang erwartete Nachfolger des Duisburgers. Jasko begann seine Karriere als Duo an der Seite von Majoe und veröffentlichte in dem Zuge bereits zwei Kollabo-Alben auf Farid Bangs Label Banger Musik. Das neue Album beschreibt Jasko selbst als starke Weiterentwicklung und das Beste, was er je gemacht hat; "Fiasko" ist ebenfalls bei Banger Musik erschienen, mit tatkräftiger Unterstützung seiner Label-Kollegen, und ab sofort überall zu haben, zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

David Bowie: Glastonbury 2000 (Album)

Zum ersten Mal überhaupt erscheint heute der vollständige Mitschnitt seines legendären Konzerts von einem der renommiertesten Festivals weltweit: Am 25 Juni 2000 trat David Bowie als Headliner beim Glastonbury auf. Die heutige Veröffentlichung beinhaltet erstmals das gesamte, 21 Songs umfassende Greatest-Hits-Set, inklusive einer DVD der gesamten Show (von der bis dato erst 30 Minuten im Fernsehen übertragen wurden). Ebenso enthalten ist seine Glastonbury-Performance von "Heroes" – ein Highlight seiner Rekord-Ausstellung "David Bowie Is…" und der einzige Track, der bereits veröffentlicht wurde. Außerdem enthalten ist David Bowies Tagebuch, das ihn bei den Vorbereitungen zur Show begleitet. Frisch erschienen, gibt’s "Glastonbury 2000" jetzt zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Neil Young: Songs For Judy (Album)

Im November 1976 unternahm er eine ausgedehnte Tour durch zahlreiche Städte; die Live-Aufnahmen davon sind besonders kraftvoll und einzigartig geraten. Neil Young hatte einen Großteil des Jahres damit verbracht, mit seiner Band Crazy Horse um die ganze Welt zu touren. Wenn er alleine auf Tour war, konzentrierte er sich auf Songs, die mehrere Jahre lang nicht in aufgezeichneter Form aufgetaucht waren. Von den vielen Schätzen des Albums ist "No One Seems To Know", bis heute ganz und gar unveröffentlicht. "Songs For Judy" ist frisch erschienen und beispielsweise via Amazon und iTunes zu haben.

Bunbury: Canciones 1987–2017 (Album)

Er war Frontmann der spanischen Rocklegenden Heroes del Silcencio, die in den Neunzigern enorme Erfolge feierten. Nach der Auflösung der Band beschritt Enrique Bunbury Solopfade, gründete als Mastermind allerdings auch eine mehr oder weniger feste Band zu diesem Zweck, die sich El Huracán Ambulante nannte; später arbeitete er mit Nacho Vegas als Los Santos Inocentes. Jetzt gibt der Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist (Gitarre, Schlagzeug, Bass, Harmonica) erstmals einen Überblick über sein Schaffen: Von der ersten EP der Heroes, "Héroe de Leyenda" von 1987, bis zum letzten Soloalbum "Expectativas" (2017) spannt sich die Songauswahl. "Canciones 1987–2017" ist frisch erschienen und zum Beispiel bei Amazon und iTunes erhältlich.

Kate Bush: Remastered Albums

Gleich mit ihrer ersten Veröffentlichung überhaupt, der Single "Wuthering Heights", die 1978 vier Wochen an der Spitze der britischen Charts stand, und dem dazugehörigen Album "The Kick Inside" machte sie klar, dass sie eine eigenständige Künstlerin mit hohem Anspruch und einem ganz eigenen Stil ist. Vierzig Jahre später blickt Kate Bush auf eine Superstar-Karriere und zehn Alben zurück, die aktuell neu gemastert veröffentlicht werden. Nachdem vor zwei Wochen schon "The Kick Inside" (1978), "Lionheart" (1978), "Never for Ever" (1980), "The Dreaming" (1982), "Hounds of Love" (1985), "The Sensual World" (1989) und "The Red Shoes" (1993) erschienen, sind jetzt die restlichen drei an der Reihe, nämlich "Aerial" (2005), "Director’s Cut" (2011) und "50 Words for Snow" (2011). Alle Alben erscheinen einzeln, sind aber auch in der 11-CD-Box "Remastered Part II" mit vielen Extras zusammengefasst. (Alle Links: Amazon.)

Blind Guardian: Remastered Albums

Gegründet 1984 in Krefeld, gehören sie zu den treibenden Kräften in der deutschen Power- und Speed-Metal-Szene. Die Band um die Gründungsmitglieder Hansi Kürsch (Gesang) und André Olbrich (Gitarre) hat bislang zehn Studioalben veröffentlicht, die seit September in neu gemixten und gemasterten Versionen wiederveröffentlicht werden. Den Anfang machten "Battalions of Fear" von 1988, "Follow the Blind" (1989), "Tales from the Twilight World" (1990) und "Somewhere Far Beyond" (1992), heute geht es nun weiter mit "Imaginations from the Other Side" (1995), "Nightfall in Middle-Earth" (1998) und "A Night at the Opera" von 2002. (Alle Links: Amazon.)

Sabaton: Carolus Rex – Platinum Edition (Album-Box)

2012 veröffentlichten sie ein Konzeptalbum, das ihr bis dato erfolgreichstes werden sollte und den Aufstieg und den Fall des Schwedischen Reiches beleuchtet, insbesondere aber das Leben Karls XII. ("Carolus Rex"), der es 21 Jahre lang regierte. Wie es der Zufall will, fällt die vierfache Platinauszeichnung der Platte auch noch genau ins 300. Todesjahr des Königs, der 1718 starb. Sabaton werden die Awards gegen Ende des Jahres überreicht bekommen und damit "Carolus Rex" zu einem der erfolgreichsten Alben einer schwedischen Band aller Zeiten machen; aus diesem Anlass erscheint der Longplayer in der "Platinum Edition", die ab sofort überall zu haben ist, beispielsweise auch bei Amazon.

Neu auf Vinyl

Kürzlich veröffentlichte Superstar Cher mit dem Album "Dancing Queen" ihre ganz persönliche Liebeserklärung an die genialen, zeitlosen und unvergesslichen Songs des schwedischen Quartetts ABBA. Jetzt ist das Album auch als Vinyl zu haben. Außerdem neu als schwarze Scheiben: Josh Groban, "Bridges", Jethro Tull, "Aqualung (Steven Wilson Mix) [Deluxe Edition]", von Meshuggah die fünf Alben "Chaosphere", "Contradictions Collapse", "Destroy Erase Improve", "Meshuggah" und "None", von Mac Miller "Swimming", "TOTAL" von New Order und Joy Division, von Opeth "Sorceress" im 10″-Boxset, "True Stories, A Film By David Byrne: The Complete Soundtrack" und Howard Shores "The Lord Of The Rings: The Motion Picture Trilogy Soundtrack". (Alle Links: Amazon.)

Udo Lindenberg: No More Mr. Nice Guy (So’n Ruf musste dir verdienen) [feat. Alice Cooper] (Digitale Single)

Im Dezember veröffentlicht er "MTV Unplugged 2 – Live vom Atlantik", aufgenommen in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel und hochkarätig besetzt mit der MTV Unplugged Band, dem Panik Chor und den Pustefix-Bläsern, Musikern des NDR Elbphilharmonie-Orchester in maritimen Outfits und den Kids On Stage; dazu kommen jede Menge extraordinäre Gäste wie das Panikorchester, Jan Delay, Andreas Bourani, Gentleman, Marteria, die Schauspielerin Maria Furtwängler (die zum ersten Mal als Sängerin glänzt und großes Talent beweist), die Tex-Mex-Formation The Last Bandoleros und viele mehr – zum Beispiel auch Alice Cooper, dessen Song "No More Mr. Nice Guy" Udo Lindenberg zu "So’n Ruf musste dir verdienen" inspirierte. Der gemeinsame Auftritt der beiden ist jetzt als Download erschienen, zu haben auch via Amazon und iTunes.

Mike Singer: Taub (Digitale Single)

Anfang des Monats wurde er im spanischen Bilbao bei den MTV Europe Music Awards als "Best German Act" ausgezeichnet, jetzt meldet er sich mit neuer Musik: Als ersten Vorboten seines kommenden Albums veröffentlicht Mike Singer heute den Track "Taub" – die Geschichte einer zu Ende gegangenen Liebe: "Ich hab’s längst gepeilt, das mit uns ist vorbei, ich hör’ dir nicht zu, denn ich bin taub für dich". Ab sofort kann auch das Album vorbestellt werden, das den Namen "Trip" trägt und auch als Fanbox mit zehn Inhalten erscheinen wird. Ab sofort gibt’s "Taub" als Download, zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Fabrice Noel: Alles verändert sich (Digitale Single)

Mit seiner Debüt-Single bei Warner, dem Tropical-Track "Eigentlich nein", schrieb er den Soundtrack für eine ganze Generation; die Liebesgeschichte, die eigentlich längst keine mehr ist, aber aus Unentschlossenheit und dem Gefühl, nicht allein sein zu wollen, trotzdem nicht beendet wird, trifft den Nerv so vieler Menschen in Zeiten von Tinder, größtmöglicher Zerstreuung und der permanenten Angst, etwas zu verpassen. Jetzt veröffentlicht Fabrice Noel, der seine Musik als "Youthful Deep Pop" gut beschrieben findet, den Nachfolger "Alles verändert sich", erhältlich ab sofort als Downloadsingle zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Gotthard: Feel What I Feel (Live, Acoustic 2018) (Digitale Single)

Sechzehn Nummer-1-Alben, mehr als drei Millionen verkaufte Tonträger, diverse Preise und Ehrungen, weit über 2000 Shows auf dem gesamten Planeten – so liest sich die bisherige beeindruckende Bilanz der unangefochtenen Rock-Instanz aus dem Tessin. Mit "Defrosted 2" veröffentlichen Gotthard nun im Dezember ein neues Live-Album, das 22 Tracks – einige neue Songs und viele bekannte Fan-Favourites – im Akustik-Gewand präsentiert. Als weiterer Vorgeschmack auf dieses außergewöhnliche Album ist heute "Feel What I Feel" als digitaler Download erschienen, erhältlich zum Beispiel bei Amazon und iTunes.