07.12.2018

Billboard zeichnet Janelle Monáe mit dem "Trailblazer"-Award aus

News-Titelbild - Billboard zeichnet Janelle Monáe mit dem "Trailblazer"-Award aus

Es war eine Woche, die Janelle Monáe so schnell nicht vergessen dürfte: Erst setzt NPR auf seinem vielbeachteten jährlichen Ranking ihr Album "Dirty Computer" auf Platz 1 der "Best Albums of 2018", gestern Abend dann wurde der 33-Jährigen der nicht minder prestigeprächtige "Trailblazer"-Award von Billboard in New York überreicht. Der Preis ehrt Künstlerinnen, die in der Musikindustrie als Pioniere vorausgehen, indem sie ihre Plattform dazu einsetzen, jenen eine Stimme zu geben, die ansonsten nicht gehört werden, und zugleich den Boden für zukünftige Generationen an Performern bereiten. 

"Being a trailblazer is about diving into spaces unseen and undiscovered”, sagte Monáe in ihrer Dankesrede, aus der ihr unten Ausschnitte seht. "For me, that meant uncovering aspects of who I am in order to make spaces for others." Neue Pfade zu beschreiten sei nicht immer leicht, "it often includes bitter battles with anxiety and depression [and] calls for blind faith and a good therapist", so Monáe, die sich in diesem Jahr als queer outete. In ihrer Rede berichtet Monáe davon, wie ihr am Vorabend ein Fan sagte, dass ihr Album "Dirty Computer" sie bestärkt habe, ein Coming Out vor ihrer Mutter und Großmutter zu haben. "Moments like those, they remind you [that], no matter what's going on in your life, how bad you’re feeling, by us walking in our truths, it can sometimes give the next person the courage to walk in theirs", so Janelle Monáe. 

Heute wurde zudem bekannt, dass "Dirty Computer" bei den Grammy Awards 2019 in der Kategorie "Best Album" nominiert ist. Wie gesagt: eine Woche, die Janelle Monáe so schnell nicht vergessen dürfte.