15.01.2019

"Rush in Rio" (2003) ab Freitag erstmals auf Vinyl erhältlich

News-Titelbild - "Rush in Rio" (2003) ab Freitag erstmals auf Vinyl erhältlich

Langjährige Rush-Fans werden sich erinnern: Nach einer fast fünfjährigen Tourpause kehrte die Band im Jahr 2002 auf die Bühne zurück, um ihr 17. Studioalbum "Vapor Trail" vorzustellen. Während dieser Tour spielten Geddy Lee, Alex Lifeson und Neil Peart vor dem größten Publikum ihrer gesamten Karriere, darunter 40.000 begeisterte Fans allein in Rio den Janeiro. 2003 wurde das Konzert als 3CD und DVD erstmals veröffentlicht und mit Gold in den USA und Kanada ausgezeichnet. Diesen Freitag (18. Januar 2019) erscheint das Live-Album "Rush In Rio" nun zum ersten Mal auf audiophilem 180g-Vinyl als 4-LP-Set. Das Set kommt in einem schweren Klappcover und enthält einen Code für einen digitalen Download.

Die LP-Kollektion enthält alle 29 Songs, die Rush in Rio performten, und zwei zusätzliche Tracks, die an anderen Dates der "Vapor Trail"-Tour gespielt wurden: "Between Sun & Moon“ wurde am 27. September 2002 in Phoenix, Arizona, aufgenommen und "Vital Signs“ wurde am 29. Oktober in Quebec City, Quebec, mitgeschnitten.

Rush-Gitarrist Alex Lifeson erzählt: "In all den Jahren, die wir auf Tour waren, gab es nur wenige Gigs, die bei der Energie mithalten konnten, die wir im Publikum in Rio erlebten. Sie sangen den ganzen Abend lang jeden Song mit, was ziemlich außergewöhnlich ist, wenn man überlegt, dass Englisch dort nicht gerade viel gesprochen wird. Sie sangen sogar kräftig bei 'YYZ‘ mit – und das ist ein Instrumental! Als wir das Album mixten, haben wir manchmal die Tracks mit der Band runtergedreht und nur dem Publikum zugehört, was absolut überwältigend war. Wir alle waren dermaßen überrascht darüber, wie wir empfangen wurden und wie tief die Verbindung war, die unsere Fans mit uns hatten. Das Konzert ist und bleibt eines der größten Highlights, die wir in 40 Jahren Touring erlebt haben.“

Die Show in Rio war schon deshalb etwas Besonderes, weil das Set mit vielen Fan-Favoriten gewürzt war, die sonst nur selten zusammen an einem einzigen Abend auf einer Setlist zu finden sind. Dazu gehört etwa das opulente Sci-Fi-Epos "2112“ und "Closer To The Heart“, außerdem "YYZ“, "Freewill“, "New World Man“, "Tom Sawyer“ und "Limelight“. Einer der Konzerthöhepunkte ist Pearts Drum-Solo mit dem Titel "O Baterista“ (auf portugiesisch "Drummer"). Für diese Performance wurde die Band für einen Grammy in der Kategorie "Best Rock Instrumental Performance“ nominiert.

Das Repertoire von Rush In Rio umfasst die gesamte Karriere Rush bis zu diesem Zeitpunkt, darunter einige Tracks von "Vapor Trail": 

"Rush in Rio" LP-Tracklisting:

Side One

  1. “Tom Sawyer”
  2. “Distant Early Warning”
  3. “New World Man”
  4. “Roll The Bones”

Side Two

  1. “Earthshine”
  2. “YYZ”
  3. “The Pass”
  4. “Bravado”

Side Three

  1. “The Big Money”
  2. “The Trees”
  3. “Free Will”
  4. “Closer To The Heart”

Side Four

  1. “Natural Science”
  2. “One Little Victory”
  3. “Driven”
  4. “Ghost Rider”

Side Five

  1. “Secret Touch”
  2. “Dreamline”
  3. “Red Sector A”
  4. “Leave That Thing Alone”

Side Six

  1. “O Baterista”
  2. “Resist”
  3. “2112”

Side Seven

  1. “Limelight”
  2. “La Villa Strangiato”
  3. “The Spirit Of Radio”

Side Eight

  1. “By-Tor & The Snow Dog”
  2. “Cygnus X-1”
  3. “Working Man”
  4. “Between Sun & Moon”
  5. “Vital Signs“