21.01.2019

Michael Bublé als Kassierer im Supermarkt: So bereitet er sich auf seinen ersten Super-Bowl-Spot vor

News-Titelbild - Michael Bublé als Kassierer im Supermarkt: So bereitet er sich auf seinen ersten Super-Bowl-Spot vor

Der größte TV-Sport-Event des Jahres in den USA, der Super Bowl, ist traditionell auch immer der größte Werbe-Event. Einige der besten, lustigsten und legendärsten Werbe-Clip wurden uns in den vergangenen Jahren beschert – und in diesem Jahr mischt auch Michael Bublé erstmals mit. Der Kanadier wirbt für ein aromatisiertes Mineralwasser von Pepsi, das den Namen Bubly trägt. Die Namensähnlichkeit schreit förmlich nach einer Kooperation mit Bublé, und genau darauf hebt auch die Werbung ab, zu der ihr unten einen Teaser-Clip seht. Darin sitzt Michael in einem Supermarkt vor einem Getränkekühlschrank und überschreibt sämtliche Dosen eigenhändig von "Bubly" in "Bublé". Da hat er bis zum 3. Februar noch einiges vor sich! Dann nämlich steigt der Super Bowl zwischen den Los Angeles Rams und den New England Patriots in Atlanta, Georgia. 

Talkmasterin Ellen DeGeneres nahm den kommenden Spot zum Anlass für eine lustige Verstecke-Kamera-Aktion: In einem Supermarkt in Burbank, Kalifornien arbeitet Michael Bublé "undercover" als Kassierer und ist über einen Knopf im Ohr mit Ellen verbunden, die ihm souffliert, was er beim Kassieren zu tun, zu sagen und an komischen Geräuschen von sich zu geben hat. So ordert sie beispielsweise an, dass er ein Bund Bananen vor den Augen der Kundin trennen, beim Scannen die "Biep"-Geräusche imitieren und anschließend eine der Bananen verdrücken soll. Hochgradig unterhaltsam! 

Gleich am Anfang ist zudem Eric Stonestreet ("Modern Family") Kunde im Laden – und Michael Bublé denkt natürlich, auch das sei von Ellen DeGereres fingiert worden. Doch Pustekuchen, alles echt. "In Hollywood, famous people run into each other all the time!", scherzt Stonestreet beim anschließenden Besuch mit Michael Bublé und einer der Kundinnen aus dem Supermarkt in der Show von Ellen DeGeneres. Den Mitschnitt des lebendigen Talks seht ihr ebenfalls unten.