25.01.2019

Hier ist der offizielle Trailer zur Netflix-Serie "The Umbrella Academy" – und ein neuer Song

News-Titelbild - Hier ist der offizielle Trailer zur Netflix-Serie "The Umbrella Academy" – und ein neuer Song

Zwölf Jahre nachdem Gerard Way in Zusammenarbeit mit dem Illustrator Gabriel Bá die erste Folge seiner Comicbuch-Serie "The Umbrella Academy" veröffentlicht hat, wird sie ab dem 15. Februar zum Leben erweckt – in der TV-Adaption, die bei Netflix Premiere feiert. Schon heute gibt es den offiziellen Trailer zu sehen, der mit einem neuen Song Ways unterlegt ist: ein rockiges Cover von Simon & Garfunkels Song "Hazy Shade Of Winter" aus dem Jahr 1966. Unten hört seht ihr den Trailer und hört den gesamten Track, für den sich Gerard Way mit Ray Toro zusammengetan hat, seinem früheren Bandkollegen bei My Chemical Romance. Way kommentiert im Post unten: 

This is surreal and exciting and just wild. Getting to cover Hazy Shade of Winter for this with Ray Toro and Jarrod Alexander was so much fun. Can’t wait for you all to see the show when it comes out February 15th on Netflix. The cast and crew and Steve Blackman the showrunner did a spectacular job with our baby.   

Besagter Steve Blackman setzte zuvor bereits erfolgreich Serien wie "Fargo" und "Private Practice" – sollte also gut werden! Und auf nichts anderes deutet auch der Trailer hin, der neben der spektakulären Handlung einen Blick auf den hochkarätigen Cast der Serie freigibt – u.a. Ellen Page, Tom Hopper, Emmy Raver-Lampman, Robert Sheehan, David Castañeda, Aidan Gallagher, Cameron Britton sowie Mary J. Blige spielen mit.

Inhaltlich folgt die Handlung sechs voneinander entfremdeten Superhelden-Verwandten, die sich zusammenraufen, um "ein Geheimnis zu entschlüsseln, das mit dem Tod ihres Vaters zusammenhängt", wie man bei Netflix nachlesen kann. Ach ja: und die Welt müssen sie nebenher ebenfalls retten, wie man im Trailer erfährt. Gerard Way und Gabriel Bá haben in der Realisierung der TV-Adaption als Co-Exekutiv-Produzenten mitgewirkt. 

Hier spricht Gerard Way mit Billboard ausführlich über sein Projekt.