07.03.2019

Marina spricht in emotionalem Interview über Bodyshaming und ihre Rückkehr zur Musik

News-Titelbild - Marina spricht in emotionalem Interview über Bodyshaming und ihre Rückkehr zur Musik

Marina war schon immer viel mehr als nur eine erfolgreiche Sängerin, sondern immer auch eine Künstlerin, die sich mit ihrer Musik für gesellschaftliche Fragen einsetzte. In ihren Songs behandelte sie die Oberflächlichkeit des Ruhms, die Stereotypisierung der Frauen, Bodyshaming und die Missbrauchskultur. All diese Dinge kommen nun in einem emotionalen Video-Interview zusammen, das die Waliserin dem britischen Sender Channel 4 News gab. 

Anlass für Marinas emotionalen Ausbruch in dem Gespräch ist ein Vorfall, den sie vor einigen Tagen in ihren Socials thematisierte – wenn ihr der Musikerin folgt, habt ihr es vielleicht mitbekommen: 

Darauf Bezug nehmend, berichtete Marina im Interview: "Ich habe kürzlich einen Post bei Twitter abgesetzt, in dem ich all die unterschiedlichen Weisen aufgelistet habe die mir in den Sinn kamen, für die Frauen an den Pranger gestellt werden: Weil sie zu fett sind, zu dünn, zu schön, nicht schön, weil sie Makeup tragen, kein Makeup tragen, Kinder haben, keine Kinder haben, arbeitende Mütter sind, Mütter, die daheimbleiben, selbstbewusst sind, bestimmt sind. Ich weiß, dass Männer ebenfalls auf unterschiedliche Weisen an den Pranger gestellt werden, aber es scheint einfach eine weibliche Erfahrung zu sein. Das muss sich ändern. Muss es einfach", so die 33-Jährige, die ankündigte, "es nicht mehr länger in Kauf zu nehmen. Ich will mich nicht klein machen oder anders als ich mich innerlich fühle, nur damit ich für die Gesellschaft genießbar bin. Und ich weiß, dass es vielen Frauen ebenso geht."

Nach dem Interview postete Marina dazu noch folgende Worte: 

Unten seht ihr das komplette Interview, in dem Marina außerdem unter anderem über ihre Rückkehr zur Musik und politische Ereignisse spricht, die ihr Songwriting beeinflusst haben. Das neue Album LOVE+FEAR der Künstlerin erscheint am 26. April, unten hört ihr den am Freitag veröffentlichten Vorboten "Superstar".