26.04.2019

Neu am 26. April: Josh., Van Holzen, Rapsta und vieles mehr

News-Titelbild - Neu am 26. April: Josh., Van Holzen, Rapsta und vieles mehr

Heute liegt mal wieder ein Schwerpunkt auf Künstlern, die aus Deutschland stammen und teilweise auch deutsch singen. Der Rest der Welt hält allerdings auch einige schöne Überraschungen bereit:

Josh.: Von Mädchen und Farben (Album)

Nach seinem Sommerhit der Superlative, "Cordula Grün", ist heute der Longplayer "Von Mädchen und Farben" erschienen. Darauf erzählt Josh. von eben solchen – wir hören Geschichten von "Dorothea von früher", besagter herzbrechender, umtriebiger "Cordula Grün" und von einer namentlich nicht genannten Schönen, die dem Protagonisten in "Eskalation" nicht mehr loslassen will.  Erfahren, was nächtens um "Viertel drei" los ist, wie es ist, wenn Paare "Reden" oder auch wie es sich anfühlt, wenn jemand seine "Melodie verlorn" hat. Die zehn Songs des Debütalbums zeigen einen Songwriter, dessen musikalisches Spektrum wesentlich facettenreicher ist, als ihm das so manche Kritiker nach "Cordula Grün" attestieren wollten. Pressfrisch im Plattenladen, gibt’s "Von Mädchen und Farben" zum Beispiel auch via Amazon.

Van Holzen: Regen (Album)

2009 gründeten Florian Kiesling, Jonas Schramm und Daniel Kotitschke aus Ulm – alle damals gerade mal um die zehn Jahr alt! – die Band Rockfish, mit der sie in den darauffolgenden Jahren über 200 Konzerte spielten. Im Januar 2015 erfanden sich die drei komplett neu, gründeten Van Holzen und schafften es kurz darauf bereits ins Bandförderprogramm PopCamp des Deutschen Musikrats. Sie gewannen beim baden-württembergischen Bandförderpreis Play Live einen Auftritt beim Southside-Festival 2016 und wurden für den New Music Award vorgeschlagen. Im gleichen Jahr erschien, schon bei Warner Music, die erste EP "Van Holzen", 2017 das Debütalbum "Anomalie", das Platz 48 der deutschen Charts erreichte. Jetzt gibt es Neues von den Stoner-Rockern mit deutschen Texten: Album Nummer zwei heißt "Regen" ist heute erschienen und zum Beispiel bei Amazon zu haben.

Rapsta: D.I.P. (Album)

Er ist ein ständig Getriebener, der mit dem Hunger eines Newcomers und der Technik eines Veteranen mehrere Generationen Rap-Kultur in Deutschland vereint. Geboren als Mustafa Turhan im schwäbischen Göppingen, entdeckte Rapsta schon früh, dass ein leeres Blatt Welten versetzen, ein Atemzug einen Tornado erschaffen kann. Beeinflusst durch seine Hyperaktivitätsstörung, nannte er seine erste EP "A.D.H.S.", die von seinem Mentor Jaysus 2013 über dessen Label Macht Rap veröffentlicht wurde. Im Sommer 2015 erschien ebenfalls dort sein Debütalbum "Ah!", auf dem sich schon seine Version von Trap mit teils ultraschnellen, pointierten Raps manifestierte, 2016 war er auf dem Labelsampler "M8" gleich mit sechs Tracks vertreten. Heute gibt’s Neues von dem Stuttgarter: "D.I.P." heißt sein zweites Album, das jetzt zum Beispiel bei Amazon (als Doppel-CD-Fanbox) erhältlich ist.

Rob Thomas: Chip Tooth Smile (Album)

Er gehört zu den herausragenden Künstlern der vergangenen Jahre und Jahrzehnte – ein außergewöhnlich begabter Sänger, mitreißender Performer und gerühmter Songwriter, der weltweit als Frontmann und Hauptkomponist von Matchbox Twenty ebenso bekannt ist wie durch seine Multi-Platin-dekorierten Soloalben und bahnbrechenden Kollaborationen mit anderen Künstlern, wie unter anderem "Smooth", seine allein in den USA mit dreifachem Platin ausgezeichnete, weltweite Hit-Kollaboration mit Santana, die in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag feiert. Mit entsprechend großer Spannung erwartet, ist heute das vierte Soloalbum "Chip Tooth Smile" des mehrfach Grammy®-ausgezeichneten Sängers Rob Thomas erschienen, das beispielsweise via Amazon zu haben ist.

Marina: Love + Fear (Album)

Sie hat zahlreiche Preise gewonnen, verkauft ihre Musik in Platin-Größenordnungen und wird seit ihrem Durchbruch 2009 geradezu verehrt. Geboren 1985 in Wales, veröffentlichte sie als Marina and the Diamonds drei Alben, die allesamt in den britischen Top 10 landeten: Das Gold-zertifizierte "The Family Jewels" erschien 2010 und schaffte es in Deutschland bis auf Platz 12, "Electra Heart" (2012) ging im UK sogar auf Platz 1 der Charts (Deutschland #17). Mit ihrem letzten Album "Froot" (2015) feierte sie mit Platz 4 auch in den USA durchschlagende Erfolge (Deutschland #24). Jetzt hat die Pop-Innovatorin Marina den diamantenen Namenszusatz weggelassen und Album Nummer vier in die Welt gebracht, das sie in den vergangenen zwei Jahren in London, Schweden und L.A. geschrieben und aufgenommen hat. "Love + Fear" ist in zwei Teile aufgeteilt, deren erster sich der Liebe widmet, der zweite dann den Nöten des menschlichen Daseins. Frisch erschienen, ist es beispielsweise bei Amazon zu haben.

The Damned Things: High Crimes (Album)

Sie sind eine echte Allstar-Band, oder eher eine Heavy-Metal-Supergroup: Scott Ian ist Gitarrist und Mitbegründer der legendären Thrashmetaller Anthrax, Joe Trohman, ebenfalls Gitarrist, ist Mitbegründer der Band Fall Out Boys, deren Drummer Andy Hurley auch mit dabei ist, und Sänger Keith Buckley kommt vom Metalcore-Quintett Every Time I Die. Zusammen liefern die als The Damned Things so ein Brett ab, dass das Magazin Fuze schreibt: "Wer sich auf diesen süchtig machenden Spaß einlässt, könnte sich alsbald mit 250 km/h auf der linken Spur wiederfinden, ohne zu wissen, wie es dazu kommen konnte und warum der alte Renault Twingo das überhaupt schafft." Ihr Album heißt "High Crimes" und ist ab heute überall erhältlich, zum Beispiel auch via Amazon.

Enforcer: Zenith (Album)

Vor fünfzehn Jahren gründete sich die Band im schwedischen Arvika mit einem Schwerpunkt auf Heavy und Speed Metal im Stil älterer Bands wie Agent Steel, Exciter oder Anvil; im Interview erklärte das Quartett, Heavy Metal sei nicht old school, sondern zeitlos. Trotz dieser musikalischen Ausrichtung geht die Band in ihrer Entwicklung kontinuierlich weiter; das Magazin Rock It! schreibt zum neuen Album: "Enforcer wachsen von Album zu Album und lassen mit 'Zenith' ihr bisher reifstes Werk am Horizont aufsteigen." Die österreichischen Kollegen von Slam finden: "Mit 'Zenith' modifizieren Enforcer ihre musikalische Ausrichtung weg vom Heavy Metal hin zu achtzigerbasierten Rocksounds, ohne an einer Stelle an Qualität einzubüßen." "Zenith" ist heute erschienen und kann zum Beispiel bei Amazon erworben werden.

UglyDolls Original Motion Picture Soundtrack (Album)

"Broken & Beautiful" hieß die erste Single, extra für den Film geschrieben von P!nk und performt vom internationalen Superstar Kelly Clarkson, die in "UglyDolls" auch die Stimme der Hauptfigur Moxy spricht. Moxy und ihre Gang aus liebenswert unvollkommenen Charakteren begeben sich im Film auf eine umwerfend komische Reise durch UglyVille, wo sie erfahren, was es bedeutet, einzigartig zu sein, und entdecken, dass man nicht perfekt sein muss, um großartig zu sein! Der Soundtrack hält weitere brandneue Songs aus dem Film von den Mitwirkenden Nick Jonas, Blake Shelton, Janelle Monáe, Bebe Rexha bereit, außerdem vom Film inspirierte Songs von Why Don’t We, Pentatonix und Anitta. Frisch erschienen, gibt’s den "UglyDolls Original Motion Picture Soundtrack" zum Beispiel bei Amazon.

Jaden Bojsen: Fall For Love (feat. Jake Reese) (Digitale Single)

Nach Regen kommt Sonnenschein – so offensichtlich dieser Sinnspruch auf den ersten Blick scheint, enthält er doch viel Wahrheit. Wir alle haben wohl schon mehr als einmal im Leben die Situation erlebt, dass gerade in unseren dunkelsten Momenten völlig unverhofft ein Lichtstrahl kommen kann. Von dieser Erfahrung und den Kräften, die sie freisetzen kann, handelt "Fall For Love", der neue Song des deutschen DJs Jaden Bojsen. "Sometimes it feels like giving up, You roll the dice out of luck, You payed your dues and had enough, Don’t even feel that razor cut", erzählt der Text von dem Gefühl, in einer Talsohle festzustecken. Aber wir dürfen den Glauben nicht aufgeben, dass die Wolken sich verziehen werden und wir uns wieder in die schönen Seiten des Lebens verlieben: "When we fall for love, And the hate is gone, There is a light in the sky, That you cannot deny", singt Gastsänger Jake Reese mit warmer Stimme über die euphorische Produktion, in der Gitarren, Streicher und Fanfaren auf messerscharfe Drops treffen. Seit heute gibt’s den Download zum Beispiel bei Amazon.

Micar: It’s Only Love (Digitale Single)

Die Liebe ist immer noch die größte Naturgewalt von allen – wer jemals mit jeder Faser des Körpers verliebt war, wird es bestätigen. In seinem neuen Song "It’s Only Love" fasst der Münchner Produzent Micar den einzigartigen Rausch in Worte und Klänge: "Tell me what we have to lose, Baby all we got is youth, Life is just an attitude, So let me be your parachute", singt der kanadische Gastkünstler Brandon Lehti über funkelnde Synthies und atmosphärische Klanglandschaften, und dann geht der Steilflug in die Liebe auch schon los: "It’s only love, That lifts you up, And saves your life, It’s only love, That’s strong enough, To start your heart, It’s only love", stellt Micar fest, während die Melodie in eine Supernova aus jubilierenden Beats explodiert. Frisch erschienen, gibt’s die Single jetzt als Download zum Beispiel bei Amazon.