10.05.2019

Leidenschaftlich und rau: Der Auftritt mit "Too Bad" bei James Corden zeigt, wie gut Rival Sons live sind

News-Titelbild - Leidenschaftlich und rau: Der Auftritt mit "Too Bad" bei James Corden zeigt, wie gut Rival Sons live sind

Rival Sons schauten für eine Performance mit ihrem Song "Too Bad" in der Late Night Show von James Corden vorbei – und zeigten, wie es aussieht und sich anhört, wenn raue, ungezügelte Rock-Energie regiert. Frontmann Jay Buchanan – mit allerlei Totem-Anhängern um den Hals – sang, rief und heulte wie ein Wolf, während er die leidenschaftlichen Zeilen über eine vergangene und doch nicht vergessene Liebe ins Mikrofon schickte. "You tremble when you hear my name/ You miss me so much/ Well, that's too bad", stellt er trotzig fest, während seine Band im zuckenden Lichtgewitter die bluesigen Klänge des Garage-Rocksongs abliefert. Seht euch den Mitschnitt unten an.

"Too Bad" ist ein Song des aktuellen Albums "Feral Roots" der kalifornischen Band, die nach ihrer Tour im Februar und März im Sommer erneut für Konzerte im Lande ist:  

09.07. Nürnberg, Hirsch
22.07. Bochum, Zeche