16.05.2019

Heiß, heißer, Charli XCX & Lizzo: Hört euch die Kollaboration "Blame It On Your Love" an

News-Titelbild - Heiß, heißer, Charli XCX & Lizzo: Hört euch die Kollaboration "Blame It On Your Love" an

Wie sehr sich Charli XCX auf die Veröffentlichung ihrer Kollaboration "Blame It On Your Love" mit Lizzo ("Juice") freute, machte sie in den vergangenen Tagen mehr als deutlich: "IMAGINE IF I MADE A SONG WITH @LIZZOBEEATING AKA THE QUEEN OF EVERYTHING - WOULD U DIE??? I WOULD DIEEEEEEEE!!!", postete sie Anfang der Woche, begleitet von einem Foto der beiden in verspielter Pose, gefolgt von der Feststellung: @lizzobeeating is an icon!!!". In einem weiteren Foto-Teaser der beiden war ein Schild zu sehen, das sagte: "BOUT 2 SAVE POP MUSIC"

Gestern Abend dann feierte "Blame It On Your Love" Welt-Premiere als "Hottest Record" in der BBC-Sendung von Annie Mac – und ihr werdet nach dem Hören unten bestätigen: der Song hat tatsächlich das Potenzial, wenn nicht die Rettung der Popmusik, so zumindest zu einem der Songs des Sommers zu werden. "Blame It On Your Love" ist ein kraftvoller Poptrack, der mit seinen großen Hooks und aufrührerischen Vocals die beiden Frauen in Höchstform zeigt – textlich, gesanglich und von der ganzen attitude"Every time I fuck it up/ I blame it on your love, I do", entschuldigt sich Charli XCX im Refrain bei ihrem Partner, doch Lizzo sieht keinen Grund für die defensive Haltung: "I don't know what's wrong with this girl Charli, she crazy”, rappt Lizzo, die findet, dass der Partner selbst schuld ist, wenn er sich in sie verliebt: "I’m tryna catch millions, I ain't tryna catch feelings, bitch".

Bei näherer Betrachtung wird deutlich, dass "Blame It On Your Love" das Haupt-Sample in "Track 10“ von Charli XCX’ Mixtape "Pop 2“ (2017) war – schon damals hinterließ sie ihre Spuren und bot einen Ausblick, wohin die Speerspitze der populären Musik sich bewegen würde. Der Track wurde in Los Angeles geschrieben und produziert von ihren langjährigen Kreativpartnern Stargate mit zusätzlicher Produktion von A. G. Cook und Finn Keane. Es ist Charli XCX’ erste Veröffentlichung seit "1999" mit Troye Sivan im Herbst 2018, Lizzo brachte vergangenen Monat ihr Album "Cuz I Love You" heraus und ist im Juli für ein Konzert in Berlin (08.07., Festsaal Kreuzberg).