10.07.2019

Ein Bingo-Abend im Altersheim? Klingt nach dem idealen Setting für das Video zu "Lose Lose Lose"

News-Titelbild - Ein Bingo-Abend im Altersheim? Klingt nach dem idealen Setting für das Video zu "Lose Lose Lose"

Als Band sollte man immer offen für neue Erfahrungen und Zielgruppen sein. Einen Gig im Altersheim beispielsweise. Während des monatlichen Bingo-Abends. Genau das erleben SWMRS im Musikvideo zu "Lose Lose Lose", ein Song ihres aktuellen Albums "Berkeley’s on Fire".

Während die älteren Herrschaften hochkonzentriert ihre Bingo-Scheine ausfüllen, spielen sich die Jungs vorn im Saal einen Bär. Das weckt bei den älteren Herrschaften jedoch nicht etwa Begeisterung, sondern erregt zunehmend ihren Zorn. Sodass die Dinge gegen Ende zunehmend aus dem Ruder geraten und SWMRS schließlich wütend aus dem Saal gejagt werden. Unten seht ihr den humorvollen Clip, bei dem Ambar Navarro Regie führte. 

"Ich wollte schon immer mal wissen, wie sich Crowdsurfing anfühlt, wenn das Durchschnittsalter des Publikums 71 und nicht 17 ist", sagt Frontmann Cole Becker in einem Statement. "Ambar und ich sprachen viel über das Video als eine Art Umkehrung der Formel von ‘Smells Like Teen Spirit’. 2019 ein junger Mensch zu sein, fühlt sich wesentlich mehr danach an, in einem ungastlichen Bingo-Club zu sein als in einer hyperidealisierten Vision eines Punk-Konzertes. Du hast all die Energie und Vision und Leidenschaft, die du mit der Welt teilen willst, wirst jedoch permanent mit brüsker Abweisung konfrontiert, als würdest du ungefragt anderer Leute Party aufmischen."