11.10.2019

Capo ist "Im Rhythmus gefangen" und ihr gleich vom packenden Video zu seiner neuen Single

News-Titelbild - Capo ist "Im Rhythmus gefangen" und ihr gleich vom packenden Video zu seiner neuen Single

Capos neuer Song "Im Rhythmus gefangen" beginnt leicht, geradezu heiter: Wir hören einen lässig geschlagenen Beat, dazu Klavierakkorde, angeregte Unterhaltungen, Kindergelächter, Vogelgezwitscher.  

Doch die Idylle trügt: "Willkommen in einer Welt voller Lügen und Kummer / Denn falls ich morgen sterbe, sagen sie, es war ein Unfall“, beginnen die Zeilen Capos. Wie in einem klassischen Mafiafilm zieht uns der Song in eine Handlung mit doppeltem Boden: an der Oberfläche scheint die Welt in Ordnung, doch unter ihr brodelt es gewaltig. "Als Kind schon fünf Mal begraben worden / Doch als Mann dann wieder auf den Straßen geboren“, singt Capo über kubanische Rhythmen und gedämpfte Trompeten, und stellt fest: "Kein Ausweg, bin im Labyrinth gefangen / Alle Menschen drehen sich weg von mir / Aber alles entspannt“. An der Spitze war es schließlich schon immer einsam.

Unten seht ihr das cineastische Musikvideo zu "Im Rhythmus gefangen". Gedreht in der türkischen Weltkulturerbe-Region Kappadokien, erzählt es eine packende Geschichte, in der neben Capo u.a. eine geheimnisvolle (und sehr traurige) Frau, bewaffnete Kämpfer, Geheimbünde und hungrige Hyänen eine Rolle spielen. Außerdem könnt ihr einen Blick auf das Single-Cover werfen. Der Song wurde produziert von Jurijgold, Falconi & Capo und folgt auf die letzte Single "Run Run Run“ des Offenbacher Rappers und Labelbosses (Money Kartell), die bis auf Platz 6 der deutschen Single-Charts kam.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Heute Nacht 0Uhr! „Im Rhythmus gefangen“ überall streamen #capo #irg

A post shared by C A P O (@capo) on