04.11.2019

Wie man sich bei einem brennenden Haus NICHT verhalten sollte, zeigt das Video zu "Hot"

News-Titelbild - Wie man sich bei einem brennenden Haus NICHT verhalten sollte, zeigt das Video zu "Hot"

Da kann man dem Rolling Stone nur zustimmen: "Young Thug würde einen lausigen Feuerwehrmann abgeben", urteilen diese nach dem Ansehen des Musikvideos zu dessen Song "Hot". Darin wird der Thugger zu einem Feuerwehreinsatz gerufen: ein Haus steht lichterloh in Flammen! Im Inneren hängt Kollege Gunna fest, der an einem Schreibtisch sitzt und dort seine Zeilen rappt, während er auf den rettenden Feuerwehrmann Young Thug wartet, der mit seinem "Slime F.D."-Truck zum Schauplatz braust. Dort angekommen, bricht er jedoch nicht etwa in hektischen Aktivismus aus, sondern spaziert gemütlich rappend durch die brennenden Flure – und nimmt in aller Seelenruhe gegenüber von Gunna auf einem Stuhl Platz, als er dessen Zimmer endlich erreicht hat. Und dann fliegt den beiden auch schon das Haus um die Ohren. 

Schnitt. 

Wir stehen mit Travis Scott – der in dieser neuen Remix-Version des Songs von Young Thugs aktuellem Album "So Much Fun" mitwirkt – auf einem großen, abendlich erleuchteten Football-Feld. Umgeben von einer großen Marching Band, liefert er seine Zeilen ab. Doch Halt, was ist das: auch sein Arm steht in Flammen. Und diese greifen nach und nach auf das übrige Orchester über, bis am Ende nur noch ein großer brennender Schriftzug übrigbleibt: "HOT". Ein – im wahrsten Sinne des Wortes – brandheißes Video, bei dem Christian Sutton Regie führte. Hier seht ihr den Clip: