12.12.2019

Seht euch diese schöne Live-Akustiksession mit "Problems" an

News-Titelbild - Seht euch diese schöne Live-Akustiksession mit "Problems" an

A R I Z O N A haben eine schöne Live-Akustikversion mit ihrem Song "Problems" gespielt. In einem holzvertäfelten Studio jammt die Band eine stimmungsvolle Unplugged-Version – Nathan Esquite an der E-Gitarre, David Labuguen am Fender-Piano und Zachary Charles am Mikrofon –, die sich deutlich vom 80er-Synthiepop-Sound abhebt, den der Song in der Studioversion auf dem aktuellen Album "Asylum" hat. "Sometimes I can't tell if anybody even really likes me / I shouldn't care but I still do and that's a little frightening" – inhaltlich beschäftigt sich "Problems" mit dem großen Druck, den Konsum und soziale Medien auf unser Wohlbefinden ausüben. Die Band kommentierte zuvor dazu: "Unsere Generation – die Millennials –, gefangen in Selbstwertzweifeln, auf der Jagd nach Leben, wie man sie nur in Social-Media-Feeds findet, nach augenblicklicher Befriedigung strebend, nur um eine Sehnsucht nach wahrem Glück mit flüchtigen und belanglosen Zerstreuungen zu stillen."