07.02.2020

Angst vor Kettensägen? Dann ist das Video zu "Swallowing The Rabbit Whole" genau das Richtige

News-Titelbild - Angst vor Kettensägen? Dann ist das Video zu "Swallowing The Rabbit Whole" genau das Richtige

Das neue Album "Underneath" von Code Orange nimmt Form an: nach dem Titeltrack im Januar hat die Hardcore-Punkband aus dem amerikanischen Pittsburgh nun den zweiten Song "Swallowing The Rabbit Whole" veröffentlicht, erneut in Begleitung eines bildgewaltigen Videos, das ihr unten seht. 

Der Clip baut auf den letzten Szenen des Videos zu "Underneath" auf und zeigt neben schaurigen Skelett-Wesen (eines macht blutige Bekanntschaft mit einer Kettensäge), einem wilden Kampf der Elemente und grafischen Elementen auch Code Orange beim Performen des Songs. Dabei offenbart sich eine neue Rolle für Schlagzeuger/Sänger Jami Morgan, der sich aus der sicheren Deckung seines Drum-Kits an die Bühnenfront wagt. Regie beim Video führte erneut Max Moore.

Jami Morgan kommentiert: “’Swallowing The Rabbit Whole’ ist der Korridor vor dem tiefen Abstieg in die nächste Ära von Code Orange… das nächste Teil des Puzzles von UNDERNEATH. Dualität ist der Schlüssel, nicht nur thematisch auf diesem Album, sondern für die fortwährende Entwicklung unseres Sounds und die Heavy-Musikwelt im Allgemeinen. 'You’ve got it all figured out until you’re drowning in it'.”

"Underneath" erscheint am 13. März. Mit dem Werk unterlaufen Code Orange einmal mehr die Erwartungen, stapeln Stein auf Stein, immer dem Himmel entgegen. Scheppernde Drum-Loops ebnen den Weg für wütende Attacken, während sich "Underneath" zu etwas Gewaltigem, Kühnem, Unverwüstlichem transformiert. Das Album wurde produziert von Morgan und Nick Raskulinecz, Co-Producer ist Will Yip, zusätzliches Programming kommt von Chris Vrenna und abgemischt haben Yip sowie Eric "Shade" Balderose von Code Orange.