26.02.2020

Fünf Jahre nach ihrem Grammy-nominierten Album meldet sich Lianne La Havas mit "Bittersweet" zurück

News-Titelbild - Fünf Jahre nach ihrem Grammy-nominierten Album meldet sich Lianne La Havas mit "Bittersweet" zurück

"Got an announcement to make … SOOOO FUCKINNGG EXCITEDDDDD", konnte Lianne La Havas bereits vergangene Woche ihre Aufregung kaum zurückhalten. Nun endlich darf die Katze aus dem Sack: "Bittersweet" ist da, die erste neue Musik der South-Londonerin seit ihrem 2015 veröffentlichten, Grammy-nominierten Album "Blood". Der emotional bewegende Song über eine endende Beziehung ist jetzt überall erhältlich. Unten seht ihr, wie Lianne La Havas ihren neuen Song für die beliebte Berliner Livession-Reihe COLORS performt. Außerdem seht ihr ein gezeichnetes Artwork des deutschen Künstlers David Pucher.

So wunderschön gemessen und zurückhaltend Lianne La Havas als Künstlerin rüberkommt: ihre Kraft entfaltet sich gerade in ihren rauesten, verletzlichsten Momenten. Inspiriert von ihrer Entdeckung des wehmütigen brasilianischen Tropicalismo von Milton Nascimento aus den 70er-Jahren wie auch den Scifi-Girlgroup-Harmonien und dem Empowerment von Destiny’s Child, ist ihr aktueller Sound zugleich zart und kraftvoll.

"Ich hatte vergessen, wie sehr ich das Singen liebe", gesteht La Havas. "Ich habe meine besten und schlechtesten Seiten angezapft und obschon ich nicht damit rechnete, dass dies die neue Richtung sein würde: es ist meine Realität und es ist von Emotion getrieben…". Acht Jahre und zwei Alben nach ihrem ersten Schritt ins Scheinwerferlicht will uns La Havas ihr wahres Ich zeigen. Mit "Bittersweet" formt sie ihren persönlichen Wachstums- und Lernprozess der letzten Jahre zu Songs, die Herz und Seele berühren.