17.07.2020

Mit ihrer neuen EP "Season 2" liefern Nasty Cherry erneut vorwärtsdenkende Songs

News-Titelbild - Mit ihrer neuen EP "Season 2" liefern Nasty Cherry erneut vorwärtsdenkende Songs

Was kommt nach "Season 1"? Klarer Fall: "Season 2"! So lautet der Titel der neuen EP von Nasty Cherry, die heute über das Label Vroom Vroom Recordings ihrer Mentorin Charli XCX erschienen ist und auf ihre vielbeachtetes 2019er-Debüt folgt, das seinerzeit in Zusammenhang mit der Netflix-Doku "I’m With The Band: Nasty Cherry" erschien, die einen ungefilterten, intimen Blick auf all die Höhen und Tiefen bot, die mit der Gründung und Etablierung einer durch und durch modernen Band einhergehen. 

Inzwischen gut etabliert, veröffentlicht die halb britische / halb amerikanische Band heute ihre neue EP. Geschrieben in L.A., London und Stockholm ist "Season 2" eine weitere vorwärtsdenkende, genresprengende Song-Sammlung von einem der aufregendsten neuen Acts unserer Tage. Passend dazu, waren einige der aktuell heißesten Namen in der Musik an Produktion und Co-Writing beteiligt, darunter SIBA (RAYE, Zara Larsson), Noise Club (Zedd), Yves Rothman (L Devine, Conan Grey), Martin Stilling (Sigrid, MØ) und Eyelar (Zayn, Little Mix) und 100 gecs’ Dylan Brady.

Die Band erklärt: "Season 2 klingt, als hätten Nasty Cherry eine Zeitreise zwischen Paris Hilton und Britney Auto in 2016 und einer Gitarren-geprägten Pop-Zukunft des Jahres 2021 unternommen. Es gibt emotionale Höhen und Tiefen, Selbstzweifel und rotzfreches Selbstvertrauen. Eine Ansammlung von Gedanken und Gefühlen aus den vergangenen neun Monaten."

Begleitend zur Veröffentlichung hat die Band das Musikvideo zum Song "Better Run“ veröffentlicht, bei dem der britische Drehbuchautor und Produzent Drew Pearce  ("Iron Man", "Mission Impossible“,"Fast & Furious“) Regie führte. Das cineastische Visual, für dessen Produktionsdesign Bassistin Georgia verantwortlich zeichnet, folgt Sängerin Gabi auf einer spätabendlichen Reise durch die neongetränkten Straßen von L.A. Unten seht ihr den Clip.