22.09.2020

Im Video zu "Come Over" nehmen uns drei Freunde mit in eine rauschende Clubnacht

News-Titelbild - Im Video zu "Come Over" nehmen uns drei Freunde mit in eine rauschende Clubnacht

Tanzen kann eine unglaublich schöne, befreiende Wirkung haben, das wird jeder bestätigen können. Und auch die Protagonisten im Musikvideo zu Rudimentals "Come Over" feat. Anne-Marie und Tion Wayne leben für diese Momente im magischen Dunkel der Nacht: "Dancing means… self expression to me", sagt die junge Frau zu ihren Freunden an der Bushaltestelle, und einer von ihnen bestätigt: "It’s life, love, it’s the best feeling in the world". Und dann steigen sie auch schon in den Bus ein und machen sich auf den Weg in den Club. Unten könnt ihr eintauchen und euch auf Zeiten freuen, in denen die Nachtclubs auch bei euch in der Stadt wieder ganz normal geöffnet sind…

In einer Rückbesinnung auf die Sounds, Szenen und Londoner Subkulturen, die das Klangbild von Rudimental mitgeprägt haben – alles von Drum & Bass über Rave bis hin zu Garage – kehren Rudimental zu ihren Anfängen in der Dance Music zurück. "Come Over" sprudelt mit einer soulvollen, motivierenden UK-Garage-Energie und ist geprägt von der unverkennbaren Stimme Anne-Maries, langjährige Künstlerin des bandeigenen Labels Major Toms und jüngst durch ihre hymnische Comeback-Single "Birthday" sowie ihre jüngste Single "To Be Young" ft. Doja Cat in aller Ohren. Tion Wayne, der kürzlich mit "I Dunno" ft. Dutchavelli & Stormzy seine erste Top-10-Single im UK landen konnte, serviert ebenfalls eine unverwechselbare Strophe und zementiert seinen Status als eine der führenden und vielseitigsten Rap-Stimmen der neuen Generation. 

"Come Over" ist zugleich ein erster Vorgeschmack auf das kommende, vierte Studioalbum von Rudimental, Nachfolger von "Toast To Our Differences", das mit "These Days" ft. Macklemore, Jess Glynne & Dan Caplen die meistverkaufte Single des Jahres 2018 im UK hervorbrachte.