08.01.2021

100 gecs haben "One Step Closer" reanimiert – und so abgefahren gut klingt das Ergebnis 

News-Titelbild - 100 gecs haben "One Step Closer" reanimiert – und so abgefahren gut klingt das Ergebnis

Nachdem Linkin Park jüngst zum 20. Jubiläum ihres Debütalbums "Hybrid Theory" eine reich bestückte 20th Anniversary Edition enthüllt hatten, setzen die Kalifornier die Feierlichkeiten zum runden Geburtstag mit der Veröffentlichung von "One Step Closer (100 gecs Reanimation)" fort. "One Step Closer" war seinerzeit die Lead-Single des Albums und ist jetzt einer neuen "Reanimation"-Version von 100 gecs überall erhältlich, begleitet von einem offiziellen Visualizer, der ebenfalls von 100 Gecs erschaffen wurde. 

Die Band rekrutierte die von der Kritik geliebten, innovativen Pioniere, um die generationenübergreifende Hymne nach ihren Vorstellungen neu zu denken, konzipieren und reanimieren. Das Resultat schlägt eine Brücke zwischen zwei Epochen musikalischer Revolution: 100 gecs – Dylan Brady und Laura Les – legen eine abgefahrene Interpretation von "One Step Closer" vor, in der die unverkennbare Intensität des Originals erhalten bleibt, während es zugleich in gänzlich neue Gefilde vordringt, indem 100 gecs neben der Metal-Electro-Produktion auch ihren eigenen Gesang einarbeiten. Als Seelenverwandte statuierten Linkin Park 2000 ein Exempel für das Sprengen von Genres. 100 gecs übernehmen nun den Staffelstab und spurten damit ins Jahr 2021.

"Ein Teil der Idee von ‚Reanimation’ war es, die 'Hybrid Theory'-Songs zu nehmen, die den Leuten so vertraut sind, und sie von innovativen Künstlern auf eine Weise umarbeiten zu lassen, die niemand erwartet“, so Linkin Parks Mike Shinoda. "Ich finde, 100 gecs ist genau das gelungen."

Weitere Remixe von anderen Soundsprengern sind in Arbeit und könnten schon bald Gestalt annehmen. Dranbleiben lohnt sich, denn die nächste Ära von Linkin Park bricht jetzt an.