15.01.2021

Disarstar nimmt uns mit in seine "Nachbarschaft", in der sich Schönwetter-Politiker nur selten blicken lassen

News-Titelbild - Disarstar nimmt uns mit in seine "Nachbarschaft", in der sich Schönwetter-Politiker nur selten blicken lassen

Willkommen in Disarstars Nachbarschaft. In seinem neuen Song nimmt uns der Hamburger Rapper mit in die Welt, in der er sich tagtäglich bewegt – eine Welt, in der das wahre Leben tobt und Schönwetter-Politiker sich nur selten blicken lassen. Seit seinem 17. Lebensjahr lebt Disarstar im wohl bekanntesten Hamburger Kiez St. Pauli, dessen soziales Elend sich im Verlauf der Coronakrise unverblümter als sonst vor einem ausbreitet. 

Die neue und bislang vierte Single aus dem kommenden Album "Deutscher Oktober" (12.03.) heißt denn auch absolut passend genau so: "Nachbarschaft". Erneut liegt die Kunst Disarstars darin, mit wenigen Worten krasse Bilder zu entwerfen, die zu gleichen Teilen plakativ und auf den Punkt in der Beobachtung soziokultureller Schräglagen sind. Am stärksten ist der Song immer dann, wenn das Instrumental runtergedimmt wird und die angekratzt aufrührerische Stimme Disarstars alleine im Vordergrund steht. So auch gegen Ende, als Disarstar zum zentralen Manifest des Songs anhebt:

"Diese Welt ist nicht ein bisschen scheiße, ich bin nicht ein bisschen radikal und irgendwelche FDPler in ihrem Sommerhaus mit ihrem ›Du bist deines Glückes Schmied‹ können sich ficken, weil die waren noch nie in meiner Straße. Haben noch nie was von dem Leben hier gesehen und sitzen in irgendwelchen Talkshows und Parlamenten und sabbeln von Gerechtigkeit, was wisst ihr von unserem Leben, Digger?"

Unten gibt es das offizielle Musikvideo zu "Nachbarschaft" zu sehen. Außerdem feiert Disarstar alias Gerrit Falius heute seinen 27. Geburtstag. Alles Gute!