01.02.2021

Sein Girl hat keinen Grund "Salty" zu sein, versichert Monet192 in seinem neuen Song

News-Titelbild - Sein Girl hat keinen Grund "Salty" zu sein, versichert Monet192 in seinem neuen Song

"Oh Girl, warum so salty?", warum bist du so ärgerlich, fragt Monet192 sein Mädchen, und versichert ihr: dazu gibt es keinen Grund – "goddamn, I swear she's nobody", und überhaupt: "Ich halt' zu dir, Baby, glaub mir / Ohne dich Girl, keine Party". In seinem neuen Song singt er über eine betörende R&B-Produktion seines Stamm-Producers Maxe von einer Frau, die er durch und durch bewundert: "Damn, Girl, du bist anders / Du läufst die Straßen ohne Angst, so wie Maria / Hast für die Fam gesorgt, als andere auf Party war'n / Du hast nie nach was gefragt, weil du alles hast". 

Unten gibt es das offizielle Musikvideo zu sehen, in dem eine Tänzerin zu den Beats leidenschaftlich in einer verlassenen Gym tanzt. Regisseur ist Atilla Deniz, der zuvor schon Monet192s Video zu "Live" umsetzte. 

"Salty" ist ein weiterer Vorbote des kommenden Debütalbums "Four Seasons" des Schweizer Rappers, das am 19.02. erscheint.

Nach seinem letztjährigen Gewinn in der Kategorie "SRF3 Best New Talent" ist Monet192 bei den Swiss Music Awards erneut nominiert, dieses Jahr sogar zweimal: In der Kategorie "Best Breaking Act" tritt er gegen den Rapper Pronto und die Band Megawatt an, gemeinsam mit Dardan ist er für die Kollaboration "Ho<3tel" zudem in der Kategorie "Best Hit“ nominiert. Im virtuellen Setting wird die Preisvergabe der Swiss Music Awards am 26. Februar stattfinden, hier kann man an der Abstimmung teilnehmen.