02.02.2021

Der jungen Frau im Musikvideo ist es "Cold" im Herzen – aus gutem Grund

News-Titelbild - Der jungen Frau im Musikvideo ist es "Cold" im Herzen – aus gutem Grund

Timmy Trumpet – diesen Namen merkt man sich leicht, zum einen, weil er eingängig ist. Zum anderem schlicht deshalb, weil man ihm in der Welt der elektronischen Musik überall begegnet. Timmys Diskografie übersteigt 1,5 Milliarden Streams. Stets offen für Kollaborationen mit anderen Künstlern, umfasst sein breiter Katalog andere Künstler wie die globalen Schwergewichte Hardwell, Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, R3HAB, W&W, Alok, KSHMR und Carnage. Seine Debüt-Performance auf der Mainstage des Tomorrowland 2017 ist im offiziellen YouTube-Kanal das meistgestreamte Set aller Zeiten. Und erst kürzlich wurde der Australier zum #10 DJ in den The DJ Mag Top 100 gewählt.

Nachdem er im Dezember sein Debütalbum "Mad World" veröffentlichte, gibt es nun zur aktuellen Single daraus, "Cold", ein offizielles Musikvideo. "Why do you have to leave me in the cold?" – passend zum Titel des Songs geht es um eine Beziehung, in der sich eine Person von der anderen emotional in der Kälte zurückgelassen fühlt. In diesem Fall ist es ein Mann, der seine Freundin voller Liebeskummer zu Hause zurücklässt und mit dem Auto davonfährt, vorbei unter anderem an einem trampenden Timmy Trumpet. Wird er am Ende doch umkehren und der Liebe noch eine Chance geben? 

Timmys Musikerkarriere umspannt einen beeindruckenden Lebenslauf, der sich über 20 Jahre erstreckt und seine Anfänge als klassisch ausgebildeter Jazzmusiker nahm. Im Alter von 13 Jahren wurde er zum „Young Musician of the Year“ ernannt und erhielt in der Folge ein Stipendium für das Conservatorium of Music. Binnen zwei Jahren sicherte er sich eine Position als führender Solo-Trompeter in der Australian All-Star Stage Band und ging auf eine ausgedehnte Europatour, die Konzerte bei einigen der weltweit größten Jazz-Festivals beinhaltete. 

Kaum verwunderlich, dass sich Timmy Trumpet heute als Songwriter und Produzent in keine Schublade stecken lässt und Musik in unterschiedlichsten Stimmungen und Genres veröffentlicht. "Für mich gibt es nur zwei Arten von Musik, gute und schlechte. Hoffentlich mache ich die gute!", sagt er dazu. Timmy Trumpet ist ein Freund klarer Worte, das gilt auch in der Liebe: während eines Livestreams machte er im vergangenen Jahr seiner langjährigen Freundin nach dem letzten Song einen Antrag – siehe unten.