12.02.2021

Über die "Bruises" der Liebe: Henri PFR und Madism legen einen Breakup-Song der anderen Art vor

News-Titelbild - Über die "Bruises" der Liebe: Henri PFR und Madism legen einen Breakup-Song der anderen Art vor

Wie man von Henri PFRs letztjährigem Hit "No One Knows“ (und dem Vorgänger "Loving Myself“) weiß, hat der belgische Tastemaker ein Händchen für Sounds, die ein breites, internationales Publikum finden. Er weiß, wie man die Dinge mit erfrischenden Grooves, eingängigen Hooks, einfallsreichem Songwriting und starken Sängern in Bewegung bringt.

So auch auf seiner neuen Single "Bruises", für die er sich mit dem niederländischen DJ/Producer Madism zusammengetan hat. Ergänzt um den Gesang von LONO aus Berlin, ist es das Gegenteil einer Liebesgeschichte, sondern vielmehr eine sentimentale Trennungsgeschichte in Gestalt eines melodischen, ekstatischen Popsongs. Unten gibt es das Musikvideo zu sehen. 

"Bruises" ist im Grunde ein Breakup-Song, der um warme, sentimentale Gitarrenakkorde und die sinnlichen Vocals des Singer-Songwriters LONO aufgebaut ist. Aus diesem stimmungsvollen Vibe geht der Song in einen dramatischen Refrain über, mit ausgetüftelten Beats und geschmackvollen Synthieakkorden, die LONOs emotionalen Ausbruch untermalen und die gefühlvolle Botschaft auf wunderschöne Weise hervorheben. Der Song die andere Seite des Lebens, festgehalten in einem wunderschönen Musikstück. Ein Popsong, den man nah am Herzen tragen kann, wo auch immer man sich in diesen seltsamen, verwirrenden Zeiten gerade befindet. 

"’Bruises’ [dt. "Prellungen“] sind die Spuren, die unsere Trennungen zurücklassen, die zerstörerische Seite der Liebe. Ich fand es wichtig, mich von einer Liebesgeschichte wegzubewegen und mich zu trauen, mit einer dunkleren Seite zu experimentieren", kommentiert Henri PFR. "Dieser Song bedeutet mir wirklich viel. Er spiegelt wider, was manchmal in der heutigen Welt versteckt wird, wo in den sozialen Medien alles perfekt aussehen soll. Der niederländische Producer Madism war der Schlüssel zur Fertigstellung des Tracks. Er brachte seinen luftigen Touch herein. Ich bin sehr zufrieden mit unserer ersten Kollaboration!"

Mit „Bruises“ kennt sich Henri PFR übrigens auch im echten Leben bestens aus: