18.06.2021

Warner Music und Ashnikko schicken Fans in einer virtuellen 3D/AR-Welt auf Schatzsuche

News-Titelbild - Warner Music und Ashnikko schicken Fans in einer virtuellen 3D/AR-Welt auf Schatzsuche

Als Musikerin beschreitet Ashnikko unerschrocken neue Pfade – und nicht nur dort. Denn in der Ashnikko Experience haben User ab sofort die Möglichkeit, die Künstlerin bei einem spannenden Augmented Reality-Erkundungserlebnis zu begleiten. Als steuerbarer Hi-Res Avatar begibt sich Ashnikko in einer virtuellen 3D-Welt auf Schatzsuche. Spieler:innen des browserbasierten AR-Games können Ashnikkos Outfit individuell anpassen und anschließend eine immersive Welt erkunden, um in mehreren Levels magische Objekte zu sammeln und exklusive Inhalte zu gewinnen. 

Hier geht es zur Ashnikko Experience.

Die Welten wurden von der Londoner Deep-Tech-Plattform Anything World in Zusammenarbeit mit Ashnikko, Warner Music Central Europe, Warner Musics internem Digital- und Kreativteam Firepit Technology und Parlophone Records auf der Basis von einem von Ashnikkos Musikvideos entwickelt. Ashnikko selbst sprach die situativen Audiokommentare ein, mit der die Spieler:innen durch die Welten geleitet werden, außerdem ist in dem Game die Musik der Künstlerin zu hören. 

Ashnikko sagt: „Ich habe das Video zu ‚Daisy 2.0’ geliebt und jetzt ist es zum Leben erweckt worden und man kann durch meinen Magic-Mushroom-Wald laufen und Kristalle finden. Ich kann es kaum erwarten, dass meine Fans all die kleinen Überraschungen entdecken, die wir versteckt haben!“

„Als ein künstlerorientiertes Unternehmen sehen wir unsere zentrale Aufgabe darin, unsere Künstler:innen dabei zu unterstützen, ein neues Publikum zu erreichen und zu begeistern“, kommentiert Caroline Steinigk, Director Marketing International, Warner Music Central Europe. „Durch das Zusammenspiel von Musik, Technologie und Gaming können Fans in der ‚Ashnikko Experience’ ihre Welt auf unterhaltsame und aufregende Weise erkunden und mit ihr interagieren, was die digitale Fanbindung auf die nächste Stufe hebt.“

Über Ashnikko: 

Die in London lebende, in den USA geborene Rapperin und Sängerin macht genreübergreifenden Hip-Hop und elektronischen Pop, der von ihrer überstilisierten, von Animes und Videospielen beeinflussten Persönlichkeit geprägt ist. Ashnikko kam 1996 als Ashton Nicole Casey im US-Bundesstaat North Carolina zur Welt. Im Alter von 11 Jahren entdeckte sie den Rap für sich. Als Teenagerin lebte sie sowohl in Estland als auch in Lettland, wo ihr Vater arbeitete. In dieser Zeit begann sie, ihre eigene Musik zu machen, beeinflusst von Künstlerinnen wie Nicki Minaj, Björk, M.I.A., Gwen Stefani und Janis Joplin. 

2017 veröffentlichte sie ihre erste EP „Sass Pancakes“, gefolgt von der EP „Unlikeable“ (2018) und der EP „Hi It's Me“ (2019), die ihr mit dem Song „Stupid“ (feat. Yung Baby Tate) den internationalen Durchbruch bescherte. Der Song erreichte u.a. #1 der Spotify Global Viral Charts und #1 der amerikanischen „Bubbling Under Hot 100”-Charts, der begleitende #StupidChallenge generierte bei TikTok 200 Mio. Views und über 3 Mio. Videos zum Song.

Zuletzt veröffentlichte Ashnikko im Januar ihr Debüt-Mixtape „DEMIDEVIL“, das im UK die Top 20 der Charts erreichte und u.a. die Kollaboration „Cry” mit Future-Pop-Pionierin Grimes, die Single „Daisy” (Top 25 im UK, 2x Gold) und ihre aktuelle Single „Slumber Party“ (feat. Princess Nokia) enthält. Das offizielle Musikvideo schoss bei der Veröffentlichung im Mai in die die Top 10 der YouTube Trending-Charts in den USA.