06.08.2021

Ganz ehrlich? "Miss You A Little", muss sich Bryce Vine eingestehen

News-Titelbild - Ganz ehrlich? "Miss You A Little", muss sich Bryce Vine eingestehen

Wenn man jemanden ein bisschen vermisst, das aber die ganze Zeit, was macht das dann in der Summe? Doch irgendwie ganz schön große Vermissung! Bryce Vine hat in seinem neuen Song "Miss You A Little" mit einer solchen Situation zu kämpfen. In dem Song blickt er auf eine Beziehung zurück, die ihm noch mächtig in den Gliedern und vor allem im Herzen steckt. Und auch wenn er sich mit Trinken und Rauchen über die Situation hinwegtrösten will: klappt nicht wirklich: "I miss you a little, all the time / I say that I hate you, but you're still on my mind / Every time we talk, I say that I'm fine / But I miss you a little, all the time."

Für seinen neuen Track arbeitet der kalifornische Pop/Rap-Künstler mit lovelytheband zusammen, die ebenso wie er in Los Angeles leben – und, auch das ist eine Gemeinsamkeit mit Vine, Platin-dekoriert sind. Über einen glitchy Beat und luftige Gitarrenklänge servieren die Künstler einen Song, der Alternative, Hip-Hop und Pop nahtlos miteinander verbindet.

Das Musikvideo nimmt uns mit auf eine trippige, Alice-im-Wunderland-ähnliche Reise in ein buchstäbliches Kaninchenloch. Nachdem Bryce und seine Begleiterin sich zu einem Picknick getroffen haben, tauchen sie in eine andere Welt ein, in der nicht alles so ist, wie es scheint...

Bryce Vine kommentiert: "‘Miss You A Little’ is a song about what we all go through in the aftermath of breaking up. It’s that period of romanticizing the past through rose-colored glasses, but the reality of it is that maybe some of those memories weren’t all we thought they were. All that sad boy shit aside, it turns out ‘miss you a little’ really works as a good thing to name your tour after a year of no shows.”

"Miss You A Little" folgt auf die Single "Care At All" im Frühjahr, außerdem wirkte Bryce Vine kürzlich im Song "Text You Back" von Brother Sundance mit. Daneben arbeitet der 33-Jährige am Nachfolger seines 2019 veröffentlichten Debütalbums "Carnival".