13.08.2021

Lizzo und Cardi B räumen mit den "Rumors" auf – und sind im Video griechische Göttinnen

News-Titelbild - Lizzo und Cardi B räumen mit den "Rumors" auf – und sind im Video griechische Göttinnen

An diesem Gerücht ist alles wahr: Heute ist mit "Rumors" Lizzos erste neue Musik seit zwei Jahren erhältlich und einfach, weil sie es kann, hat sie ihre Superstar-Kollegin Cardi B für ein Feature auf den Track gebeten. Das will man hören, oder? Kann man! Der Song ist jetzt überall erhältlich und Cardi B sagt uns, wieso wir ihn aus Repeat halten hören sollten: "go stream watch download so ya skin stay clear and ya pussy stay wet". Es ist das erste Mal, dass die beiden Titaninnen miteinander kollaborieren.

Über einen slicken Dirty-South-Beat stellt Lizzo klar, wieso sie "sick of rumors" ist: "Spending all your time trying to break a woman down / Realer shit is going on, baby, take a look around", aber die Leute sind nun mal, wie sie sind. Und hey, was soll’s: die Gerüchte sind eh allesamt wahr: "haters do what they do / Haters do what they do / All the rumours are true". In ihren Zeilen lässt die Musikerin auch autobiografische Zeilen einfließen: "They hated on me since school yeah / I never thought I was cool yeah / Now me and Cardi we cool yeah". Und wie cool sie sind! Nicht zuletzt auch wegen der Message von Body Positivity, für die beide Künstlerinnen stehen und die auch Cardi in ihren Zeilen thematisiert: "Fake ass, fake boobs, yeah". Mein Körper, meine Sache!

Im offiziellen Musikvideo sind die beiden als antike griechische Göttinnen in einem futuristischen Setting zu sehen. Regie bei dem opulenten Clip führte Tanu Muino, die zuvor u.a. Cardi Bs Track "Up" umsetzte. 

3 Grammy Awards, ein US-Platin-ausgezeichnetes Majorlabel-Debütalbum ("CUZ I LOVE YOU", 2019) und weltweit über 5 Milliarden Streams, dazu die Ernennung zum "Entertainer of the Year“ durch das TIME Magazine und Entertainment Weekly, Cover-Abbildungen auf dem Rolling Stone, der britischen Vogue und weiteren, ausverkaufte Konzerte weltweit – Lizzos Aufstieg im Gefolge ihres 2019 veröffentlichten Albums "CUZ I LOVE YOU" ist mit "sagenhaft“ noch unzureichend umschrieben. Wenn man sich dazu an die bisherigen Smash-Hits wie "Truth Hurts“, "Good As Hell", "Juice” und "Tempo (feat. Missy Elliott)” erinnert, kann man sich ausrechnen: da kommt einiges auf uns zu.

Cardi Bs unzähmbarer Geist und furchtlose Zunge haben sie zu einem der ikonischsten Superstars unserer Zeit gemacht – eine bewunderte Entertainerin, gefeierte Schauspielerin und natürlich: weltbekannte Rapperin. Spätestens mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums "INVASION OF PRIVACY" erlangte sie 2018 internationale Berühmtheit. Heute ist Cardi B die erste Frau, die zeitgleich fünf Top-10-Hits in den Billboard „Hot R&B/Hip-Hop Songs”-Charts hatte und die erste Rapperin mit vier #1-Hits in den Billboard "Hot 100". Unlängst zu Billboards "Woman Of The Year 2020” ernannt, schrieb Cardi B im vergangenen Sommer Geschichte mit dem explosiven Erfolg der Single "WAP (Feat. Megan Thee Stallion)“, die allein in den USA 5-fachen Platinstatus hat und Platz 1 der Charts eroberte.