29.10.2021

Für die neue Version von "Drop Dead" tut sich grandson mit Kesha & Travis Barker zusammen

News-Titelbild - Für die neue Version von "Drop Dead" tut sich grandson mit Kesha & Travis Barker zusammen

Am 3. Dezember jährt sich die Veröffentlichung von grandsons Debütalbum „Death of An Optimist“. Der international Platin-ausgezeichnete Alternative-Rocker feiert den Anlass mit einer neuen Deluxe-Version des Werkes, die genau ein Jahr später, am 3. Dezember 2021, erscheint. Schon heute gibt es daraus „Drop Dead“ in einer neuen Version mit Pop-Superstar Kesha und Travis Barker. Angesiedelt irgendwo im Grenzgebiet zwischen Pop und Rock, ist der Track ein headbangendes Statement, das durch Keshas kraftvollen und unerschrockenen Gesang, Barkers überschäumendes Drumming und grandsons energiegeladene und eindringliche Lyrics gekennzeichnet ist.

Im offiziellen Musikvideo zu „Drop Dead“ machen wir Bekanntschaft mit grandsons neuem Freund – ein großes, pelziges Monster, das wiederholt seine Wege kreuzt und schließlich sucht, was es findet: Liebe. Dazwischen gibt es lebhafte Szenen von Kesha und grandson zu sehen, die bei ihrem eigenen Privatkonzert gehörig abrocken.

„Drop Dead“, das von grandson geschrieben und von Travis Barker co-produziert wurde, verströmt viel von dem unterschwelligen Optimismus, der in so vielen Blink182-Songs zu spüren ist. Inhaltlich beschäftigt sich der Track mit der Vorstellung, dass wir Menschen die Fähigkeit haben, Lösungen für die größten Probleme der Welt zu finden – einschließlich des eindimensionalen Stammesdenkens, das durch die sozialen Medien und die zunehmende Verzweiflung über fehlende Gleichberechtigung noch verschärft wird.

„‚Drop Dead‘ ist das typische Produkt eines 20-jährigen Idealisten – in diesem Fall ich selbst –, der sich zu viel vornimmt. Doch ich glaube wirklich daran, dass diese Generation riesig große Fortschritte machen kann“, betont grandson. „Und ich denke, alles beginnt mit dem Eingeständnis, dass man über den Kampf für eine Sache durchaus das Risiko eingeht, alles zu verlieren – und Angst uns trotz allem nicht davon abhalten kann oder sollte, es zu versuchen."

„Es hat mir riesigen Spaß gemacht, mit grandson und Travis an diesem Song zu arbeiten. Schon beim ersten Anhören ging die Energie auf mich über. Für mich ist es eine selbstkritische, trotzige Hymne der stolzen, wilden Unvollkommenheit. Es ist ein ‚Kümmert mich einen Dreck, urteilt über mich, ist mir egal, das hier bin ich, akzeptiert es oder lasst es bleiben, und wo ihr gerade dabei seid, geht mir aus dem Weg‘-Song", sagt Kesha. „Es ist immer etwas ganz Besonderes, mit einem Künstler zusammenzuarbeiten, der weiß, worum es ihm geht, und Jordans Botschaft der Ehrlichkeit und kompromisslosen Gradlinigkeit entspricht komplett meinem eigenen Selbstverständnis. Der Videodreh war ein göttlicher Spaß. grandsons Energie ist durchweg irgendwo da oben und wir haben tatsächlich so viel Spaß, wie es aussieht.“

„Drop Dead“ mit Kesha und Travis Barker folgt auf grandsons jüngste Zusammenarbeit mit der Grammy-nominierten R&B-Sängerin Jessie Reyez auf „Rain“, der offiziellen Single von „The Suicide Squad“. Auch dieser Song wird auf dem kommenden „Death of an Optimist“ Deluxe-Album zu finden sein. Das „Rain“-Video (s.u.) ist den Underground- und Grunge-Figuren aus „The Suicide Squad“ nachempfunden. Elektrisches Neonlicht flackert, während Reyez und grandson sich wie zwei echte Superschurken ihren Weg aus der Gefangenschaft erkämpfen – leidenschaftlich und kompromisslos.

Kürzlich leistete grandson seinem Freund und Mentor, dem Grammy-nominierten Rockstar Tom Morello, Gesellschaft, um eine neue Live-Performance ihrer Kollaboration „Hold the Line" von Morellos neuem Album „The Atlas Underground Fire“ zu filmen, zu sehen hier.

Kommendes Jahr steht grandson bei Rock am Ring/Rock im Park (03.-05.2022) im Line-up.