19.11.2021

Als Masked Wolf "Sabotage" von Bebe Rexha hörte, wusste er: Ich muss damit etwas machen

News-Titelbild - Als Masked Wolf "Sabotage" von Bebe Rexha hörte, wusste er: Ich muss damit etwas machen

"Why do I sabotage everything I love? It's always beautiful until I fuck it up", sang Bebe Rexha in ihrer Single "Sabotage" im Frühjahr. Nun kommt der kraftvolle Refrain in einem neuen Zusammenhang zum Einsatz – und er könnte besser nicht passen. Denn für seine neue Single "It’s You, Not Me (Sabotage)" hat sich der australische Rap-Überflieger Masked Wolf mit dem US-Popstar zusammengetan. Das Ergebnis ist ein Song über destruktives Verhalten in einer Beziehung, der tief unter die Haut geht: "It's like you don't believe in love, so we lost the touch /It's like you wanna cross wires just to cut 'em off / It's like you made the metal just so you can see the rust / Like you want the tick, tick, boom just to self-destruct / And I ain't sitting here waiting for you to detonate", rappt Masked Wolf über einen hymnischen Beat.

"In 'It's You, Not Me (Sabotage)' geht es darum, in einer Beziehung für sich selbst einzustehen", erklärt Masked Wolf. "Anstatt darauf zu warten, das alte Klischee 'Es liegt an mir, nicht an dir' zu hören, geht es in diesem Song darum, sich der Situation zu stellen und sie frontal anzugehen, indem man sagt: 'Ich weiß, dass es an dir liegt, und ich will mir das nicht länger reinziehen'. Von dem Moment, als ich das Original von Bebe hörte, sprudelten die Strophen nur so aus mir heraus und ich wusste, dass ich damit etwas machen musste."

Unten gibt es das Lyric Video zu "It's You, Not Me (Sabotage)" zu sehen. Der Song folgt auf das jüngste Mixtape "Astronomical" des Rappers, der bei den American Music Awards am Sonntag als "New Artist of the Year" nominiert ist. In seiner Heimat Australien wurde er kürzlich für fünf ARIA Awards nominiert (Best Artist, Breakthrough Artist, Song of the Year, Best Hip Hop Release und Best Video).