19.01.2022

In seinem neuen Song "Payback" liefert Kojey Radical ein stolzes Manifest der Black Culture

News-Titelbild - In seinem neuen Song "Payback" liefert Kojey Radical ein stolzes Manifest der Black Culture

"Man, it feel good to be black, there's no comparison", stellt Kojey Radical in seinem neuen Song "Payback" fest. Über pumpende Beats des exzellenten UK-Producers Swindle liefert der britische Musiker zusammen mit London-Kollege Knucks ein stolzes Manifest der Black Culture, das die Opferrolle weit hinter sich lässt: "A black queen gave birth to a golden child / From 1993, I've been fucking up the narrative", blickt der britischer Rapper und Musiker mit ghanaischen Wurzeln auf seinen bisherigen Werdegang zurück, und resümiert im Refrain: "Payback, the big payback /Dark on both sides, the dress code black". Unten gibt es das Musikvideo zum Song zu sehen.

 "Wenn man so lange gelehrt wurde, das Opfer zu sein, fühlt es sich großartig an, aufzustehen und zu sagen: 'Niemand kann mich schikanieren'", sagt Kojey Radical zur Message des Songs. "Payback" ist nach "War Outside" (feat. Lex Amor) und "Gangsta" die dritte Single des kommenden Debütalbums "'Reason To Smile" des ehemaligen Tänzers, Poeten und Illustrators, der in seiner Musik eine einzigartige Mischung aus Grime, Hip-Hop, Alternative Rap und Spoken Word erschafft. Das Werk erscheint am 4. März und folgt auf die 2019 veröffentlichte EP "Cashmere Tears", die vom NME 5 von 5 Sternen erhielt und ihm für die Single "2020" eine Nominierung bei den britischen MOBO Awards einbrachte.