22.02.2022

Im Video zu "Boom" überbieten sich Token und J.I.D gegenseitig mit verrückten Stunts

News-Titelbild - Im Video zu "Boom" überbieten sich Token und J.I.D gegenseitig mit verrückten Stunts

Das Musikvideo zu "Boom" von Token hat einiges zu bieten: der Musiker hängt von Laternenpfählen, fliegt auf einem riesigen Vogel durch die Lüfte und treibt in einem Ruderboot auf dem Meer. Ganz schön cool? Ha, challenge accepted, denkt sich Feature-Gast J.I.D (J. Coles Dreamville Records). Er zeigt kurzerhand seine Skills als schwebender Karate-Großmeister und hängt sich neben Token an den Laternenpfahl. Absolut auf Augenhöhe sind die beiden auch in Sachen Flow und Skills und feuern ihre Wortsalven über die basslastige Produktion von Ronny J ab. "Roll through the city with the vroom, vroom / I got hoes tryna get me in a room, room / I get low when they hit me with the zoom, zoom / I got fours and the semis and the deuce, deuce", heißt es im Refrain des gut gelaunten Songs.

"Boom" ist ein Track der jüngst veröffentlichten Debütalbums "Pink is Better" des in Boston geborenen Doubletime-Talents. Zu seinem Album sagte Token zuvor, es gehe "um die höchsten Höhen und die tiefsten Tiefen. Es geht darum, dass ich erkenne: egal was passiert, am Ende wird alles gut." Schon mit seinem 2018 erschienenen Mixtape "BETWEEN SOMEWHERE" feierte der 23-Jährige große Erfolge und erreichte u.a. Platz 4 der iTunes US Hip-Hop-Charts, im Anschluss tourte er auch durch Deutschland.

Und wenn man dann mit dem passiven Ansehen des Videos fertig ist, kann man selbst aktiv werden und Szenen des Videos neu interpretieren: