10.03.2022

Die Sonnen-Saison startet genau jetzt, mit Aya Nakamuras neuem Song "Dégaine"

News-Titelbild - Die Sonnen-Saison startet genau jetzt, mit Aya Nakamuras neuem Song "Dégaine"

Ein Jahr ist es her, seit Aya Nakamura ihre letzte Single veröffentlichte. Was nichts daran geändert hat, dass der französisch-malische Superstar 2021 das vierte Jahr in Folge die meistgehörte französischsprachige Sängerin der Welt war. Nun hat sie ihrer weltweiten Fangemeinde den ersten neuen Song seit „Bobo“ im Frühjahr vergangenen Jahres beschert. „Dégaine“ nennt er sich, was so viel wie „Swag“ oder „Coolness“ bedeutet – und davon hat der Song reichlich. Der sinnliche Track zeichnet sich durch jene afrokaribischen Rhythmen und kosmopolitischen Slangs aus, mit denen sie berühmt wurde. Als Gastmusiker ist der belgisch-kongolesischer Rapstar Damso mit von der Partie, beim knisternden Musikvideo führte Maky Margaridis Regie.

Für Aya Nakamura war das letzte Jahr einmal mehr mit Höhepunkten gespickt. Ihr Track „Djadja (feat. Maluma)“ kletterte mit über 500 Mio. Streams bis in die weltweiten Top 40 der Spotify-Charts, mit „Copines“ landete sie in Südostasien und Indien mit ebenfalls über 500 Mio. Streams einen neuerlichen Viralhit, dazu widmete ihr VOGUE FRANCE gleich in seiner ersten Ausgabe nach dem Namenswechsel von Vogue Paris seine Titelgeschichte und bezeichnete sie als „eine französische Ikone der neuen Generation, die sich selbst treu geblieben ist und das Bild des französischen Chics nachhaltig neu definiert“, außerdem wurde die in Mali geborene und in Paris lebende Sängerin mit einem Apple Music Award als Artist of the Year ausgezeichnet, erhielt nach 2019 ihre zweite Nominierung als „Best International Act" bei den BET Awards in den USA und vieles mehr.

Nach „Djadja“ (2018), „Pookie“ (2019), „Jolie Nana“ (2020) und „Bobo“ (2021) legt Nakamura mit „Dégaine“ auch für 2022 einen heißen Sommerhit-Kandidaten vor. Das letzte Studioalbum „AYA“ von Aya Nakamura erschien im Herbst 2020 und enthielt u.a. die französischen #1-Singles „Plus Jamais (feat. Stormzy)“ und „Jolie Nana“. Im vergangenen Monat wurde das Werk mit dem France Music Award 2022 für das meistgestreamte Album einer Künstlerin ausgezeichnet, weltweit stehen bereits über 1 Milliarde Streams zu Buche.