23.03.2022

Wie man die Stimmen "In My Head" zum Schweigen bringt? Lights macht es vor

News-Titelbild - Wie man die Stimmen "In My Head" zum Schweigen bringt? Lights macht es vor

"Dies ist ein Song darüber, das Chaos und die Stimmen auszublenden, die dir sagen, wie du zu sein hast –  und die Dinge stattdessen auf deine Weise zu tun", so sagt Lights über "In My Head", den jüngsten Vorboten ihres kommenden Studioalbums "PEP".

In dem Song berichtet die Kanadierin davon, wie die alltäglichen Anforderungen und Erwartungen an ihr zehren, bis sie irgendwann beschließt, nicht mehr auf diese Missklänge zu hören, sondern nur noch zu ihrer eigenen Trommel zu tanzen: "Maybe I'm a loser, maybe love is dead / But I'ma gonna keep on dancing to the drum in my head /  Everybody talkin', I can't hear what they said / Yeah, I'm too busy dancing to the drum in my head / I'm too busy dancing to the drum in my head". Apropos Drum: in dem Song bedient Josh Dun von twenty one pilots das Schlagzeug. Unten gibt es das offizielle Musikvideo zu "In My Head" zu sehen, das wie eine TV-Verkaufssendung beginnt, in der sich Lights anfangs gefangen fühlt, die sie dann jedoch nach und nach ihren eigenen Regeln unterwirft.

"PEP" erscheint am 1. April und ist das fünfte Studioalbum der kanadischen Singer-Songwriterin, Producerin, Multi-Instrumentalistin, Comicbuch-Autorin und DJane. Zuvor waren daraus bereits die Songs "Prodigal Daughter", "Real Thing" und “Salt & Vinegar” erschienen.

Wie Lights in einem Statement erklärt, hat sie "die Aufgabenstellung noch nie so sehr verstanden wie bei der Entstehung dieser Platte. Meine Vision fühlt sich vollkommen an und jede einzelne Komponente ist das Resultat einer sehr intensiven Entwicklung, die ich in den letzten Jahren in meinem persönlichen Leben erfahren habe." Zur Inspiration hinter dem Albumtitel sagt sie: "Wir alle sind Produkte, wir alle vermarkten uns jeden Tag. Die Idee hinter 'PEP' ist: Wenn du dich schon selbst vermarkten willst, dann vermarkte dich zum Glücklichsein."

Tracklisting "PEP":

01. Beside Myself
02. In My Head (feat.
Josh Dun)
03. Prodigal Daughter
04. Salt and Vinegar
05. Money in the Bag (feat. Kiesza)
06. Jaws
07. Rent
08. Sparky
09. Real Thing (feat. Elohim)
10. Easy Money
11. Okay Okay
12. Voices Carry
13. Grip