06.05.2022

Sein "letzter tag" rückt näher, fürchtet IMMI – und er hat Gründe für diese Annahme

News-Titelbild - Sein "letzter tag" rückt näher, fürchtet IMMI – und er hat Gründe für diese Annahme

Wir leben in bedrohlichen Zeiten – ganz real, aber auch gefühlt. Und wenn es aktuell einen deutschen Musiker gibt, der dieses Gefühl perfekt kanalisieren und plastisch in Worte fassen kann, dann IMMI. „letzter tag“ lautet der programmatische Titel seines neuen Songs, der uns einmal mehr tief in die Gedankenwelt des Berliner Musikers eintauchen lässt. Wie sehr diese auf Anklang stößt, zeigen die Zahlen für seine letzte, insgesamt elfte Single „wieder leer“, die mit knapp 140k First-Day-Streams allein bei Spotify sein bislang erfolgreichstes Debüt markierte.

„Jeder Tag kann mein letzter sein“, stellt IMMI gleich zu Beginn seines neuen Songs klar. Auf einer Skala von 1 bis Apokalypse schlägt die Nadel bedrohlich stark aus. Um den Druck irgendwie auszuhalten, weiß er sich nur ein Mittel: „Knall Eis in mein’ Becher rein / Tag aus, halb eins und wir scheppern eins / Glashaus, Fast Life, Scheiben brechen ein“, heißt es im Refrain des Songs, in dem IMMI über eine Soundscape aus entrückten Chören, hart punchenden Drums und sehnsüchtig heulenden Gitarren einmal mehr packende Bilder skizziert – „halt mein ganzes Leben fest an einem Tomahawk / Stürz hinab in das Gefälle so wie Romanov / Kein Avenger, alles bitter so wie Mokkaschaum“, heißt es an einer Stelle etwa.

Zu seinem neuen Song kommentiert er: „Tag ein, Tag aus … jeder Tag kann dein letzter sein …“

Großer Poet, kompromissloser Fatalist und leidenschaftlicher Hedonist – IMMI ist all das und nimmt damit in der deutschen Hip-Hop-Landschaft eine Ausnahmestellung ein. Zählt man dazu den oftmals berührenden melancholischen Unterton seiner Songs, seine selbstbewusste Rockstar-Attitude und die atmosphärisch dichten Produktionen seiner Stammproduzenten Blurry & Babyblue, wird deutlich, wieso sich der Rapper, Sänger und Songwriter in nur anderthalb Jahren zu einer stillen Macht des Deutschrap mit nahezu 60 Millionen Streams entwickeln konnte.

Unten gibt es das offizielle Musikvideo zu "letzter tag" zu sehen.