09.05.2022

Was der Geburtsort von Marvin Gaye mit IDKs neuem Album "Simple." zu tun hat

News-Titelbild - Was der Geburtsort von Marvin Gaye mit IDKs neuem Album "Simple." zu tun hat

Schon das Cover des Albums „Simple.“ macht klar, dass es hier um echte Kunst geht. Und der Inhalt hält, was die Verpackung verspricht: Rapstar IDK aus Maryland und der Grammy-ausgezeichnete Produzent Kaytranada aus Montreal haben zusammen ein komplettes Projekt aus 8 Tracks erarbeitet, das jetzt erhältlich ist.

Im Vorfeld waren bereits der Uptempo-Track „Taco“ sowie „Dog Food“ erscheinen, ein triumphales Wiedersehen zwischen IDK und Denzel Curry, mit dem der 29-Jährige in den jüngsten Jahren bereits mehrfach kollaborierte. Das neu veröffentlichte Musikvideo zu „Dog Food” gibt es unten zu sehen.

IDK kommentiert zu seinem neuen Werk:

„In meiner Stadt gibt es ein Viertel, das ‚Simple City‘ genannt wird. Es heißt so, weil man dort aus den simpelsten Gründen getötet werden kann. Simple City ist außerdem der Geburtstort Marvin Gayes. Ich wollte die Geschichte von Simple City so erzählen, wie man sie bisher noch nie gehört hat. Drogenmissbrauch, Kriminalität, Mord – all das ist Teil der alltäglichen Lebensrealität, wenn man von dort kommt. Ich wollte der Welt vor Augen führen, dass die Lösung für die Probleme der benachteiligten Black Communitys nicht so leicht ist, wie man denkt. Die Leute stellen sich vor, dass wir auf eine schlichte Weise ticken. Tatsächlich jedoch ist da eine Menge Tiefe und entsprechend vorsichtig sollte man sich der Sache auch nähern. Ich wollte ein Projekt erschaffen, bei dem die Leute zu ‚zu dem echten Scheiß tanzen‘ können.“ 

„Simple.“ ist das dritte Warner-Album von IDK und zugleich das erste, bei dem Kaytranada die komplette Produktion übernimmt. Der 29-Jährige gilt als Meister innovativer Grooves und hat bereits mit Künstler:innen quer durch das Popspektrum gearbeitet, von Snoop Dogg und Pharrell über Mary J. Blige und The Internet bis hin zu Freddie Gibbs und Vic Mensa. Und er hat in IDK einen Kreativpartner auf Augenhöhe gefunden, das machen Songs wie die neue Single „Breathe“ deutlich, in der nachtschattiger R&B auf stimmungsvollen 80er-Jahre-Synthiepop trifft – „lemme catch my breath", muss auch IDK erst einmal Luft schnappen bei so viel dichter Atmosphäre. Gänzlich andere Töne schlägt „The Code“ an, in dem er messerscharfe Bars über einen Piano-Beat legt, der Erinnerungen an Kanyes „Graduation“-Ära wachruft. Auch House-Hop-Momente hat das Album zu bieten, schließlich steht der Sommer vor der Tür und verlangt nach dem passenden Soundtrack.

„Simple.“ folgt auf das 2021 veröffentlichte Album „USEE4YOURSELF“ von IDK. Auf „Simple.“ erleben wir nun zwei Künstler in Topform, die sich gegenseitig zu neuen Höchstleistungen anstacheln. Sometimes synergy is that simple.

Anlässlich der Albumveröffentlichung wird IDK am 18. Mai (Mittwoch) ein spezielles Set für „NPR Tiny Desk (Home)“ spielen, bei dem ihm der renommierte Hip-Hop-Producer und Multi-Instrumentalist Mike Dean Gesellschaft leistet. Weitere Informationen dazu wird IDK in den nächsten Tagen über seinen Instagram-Kanal kommunizieren.