20.05.2022

Sie hat einen gut bei Gott, stellt Victoria Canal in ihrem neuen Song "Own Me" fest

Geboren wurde Canal in München, ihre Nationalität ist spanisch-amerikanisch – und ihre Songs so vielseitig wie ihre Herkunft.

News-Titelbild - Sie hat einen gut bei Gott, stellt Victoria Canal in ihrem neuen Song "Own Me" fest

Geboren wurde Victoria Canal 1998 in München, ihre Nationalität ist spanisch-amerikanisch und sie hat schon in Shanghai, Tokio, Amsterdam, London und Dubai bis Atlanta, New York und Forth Wort gelebt, aktuell in London. Kurz gesagt: Die Sängerin, Songwriterin, Produzentin und Aktivistin hat einen breiten Horizont, was sich auch in ihrer Kunst niederschlägt. Zudem identifiziert sich als queere Person und hat eine körperliche Behinderung – alles Themen, die in ihre gefühlvollen, mitreißenden Popsongs mit einfließen. Für den 16. September hat Canal nun ihre Debüt-EP "Elegy" (dt. "Klagelied) angekündigt, aus der es schon jetzt den Song "Own Me" samt Video gibt – siehe unten.

"God, I really think you owe me / I give and give, fighting to live, you leave me lonely", singt Canal über eine zurückgenommene Pianoproduktion, "night after night, I look for light Hoping you’ll show me". "Als ich diesen Song schrieb, war ich mir nicht sicher, ob ich ihn jemals jemandem zu Gehör bringen würde, weil er so beängstigend ehrlich war und einige Dinge artikulierte, von denen ich nicht sicher war, ob ich sie sagen durfte", kommentiert die 23-Jährige. "Aber nachdem Freunde und Familie beim ersten Hören geweint haben, habe ich verstanden, dass es bei der Veröffentlichung nicht um meine Person ging: Dieser Song soll all jenen eine Hilfe sein, die einen Verlust erlitten haben und gerade dabei sind, diesen zu verarbeiten."

Eine ähnliche Tiefe kann man auch von den restlichen Tracks von "Elegy" erwarten, die sich durch die Phasen von Trauer, Schmerz und Akzeptanz arbeiten, getragen von Canals nahezu schwerelosem Songwriting-Stil. Zu den Songs wurde sie durch eine persönliche Erfahrung inspiriert: "'Elegy' ist wahrscheinlich mein bisher herzzerreißendstes Werk. Ich habe es in den ersten Monaten der Pandemie geschrieben, als ich erfuhr, dass jemand, der mir nahe stand, schwer erkrankt war."

Victoria Canal kann bereits 12 Mio. Streams und über 100 Mio. Views vorweisen. Im Januar 2022 unterschrieb sie bei Parlophone, nachdem Chris Martin (Coldplay) sie bei einem Songwriter-Camp endeckt hatte.