24.05.2022

Das Leben ist gerade mal wieder viel zu "Intrusive", findet Rico Nasty – und zieht den Stecker

Der Song ist Teil eines kommenden, sehr persönlichen Projektes der 25-Jährigen.

News-Titelbild - Das Leben ist gerade mal wieder viel zu "Intrusive", findet Rico Nasty – und zieht den Stecker

Das Leben, die sozialen Medien, die Meinungen der Leute oder sogar die eigenen Gedanken – all das kann sich manchmal ganz schön aufdringlich anfühlen, "Intrusive", um es mit dem Titel von Rico Nastys neuer Single zu sagen.

Daher unterbricht sie die Übertragung jetzt einfach mal und zieht den Stecker: "You bitches suck / We interrupt this broadcast / That's it! You bitches suck", rappt sie im Refrain des aufrührerischen Songs, an dessen Co-Produktion die Künstlerin zusammen mit Dane ebenfalls beteiligt war. Hauptproduzent ist Ben10k, der schon den jüngsten Track “Vaderz” (ft. Bktherula) produzierte. Beide Songs sind Teil eines  kommenden, sehr persönlichen Projektes der 25-Jährigen, bei dem sie die volle kreative Kontrolle innehat und ein Kunstwerk erschaffen will, das ihre Verletzlichkeit und Authentizität widerspiegelt.

"Dieser Song erzählt mit einigen Industrial-Elementen die Geschichte von allzu aufdringlichen Gedanken", kommentiert Rico Nasty. "Er ist ein echter Freestyle für mich und nimmt euch mit auf eine Reise durch meine Gedanken." Mit auf eine Reise durch ihren Tag nimmt und Rico unten im Musikvideo zu "Intrusive". Der chaotische, vollkommen unvorhersehbare und überraschende Ablauf der Handlung passt perfekt zum Vibe des Songs. Wenig überraschend, dass Rico Nasty das Konzept des Clips erdachte, Regie führte Marco Alexander.