27.05.2022

Gossen-Thriller über Trap-Fieber und Hood-Familie

Der Gelsenkirchener Rap-Newcomer Flavio veröffentlicht seine neue Single "Haus des Geldes"

News-Titelbild - Gossen-Thriller über Trap-Fieber und Hood-Familie

"Haus des Geldes" ist für die einen eine coole Netflix-Serie, für den Gelsenkirchener Rap-Newcomer Flavio eine Analogie zu seinem Leben und nicht zufällig auch der Name seiner heute erscheinenden Single. Deren Untertitel könnte lauten: Der bitterste Weg zu Erkenntnis ist die Erfahrung. Denn in der angespannten Atmosphäre eines dramatischen Piano-Loops verwebt das erste Signing des deutschen Ablegers von Atlantic Records hier Teile seiner Biografie zwischen "der Booth und der Street" zu einem Gossen-Thriller über Trap-Fieber und Hood-Familie.

"Hustle und motivier, Straße und Rap gehen nicht, weil ich war auf dem Radar", umzeichnet Flavio den Kampf in der Hochhaussiedlung gegen das vorgeschriebene Schicksal als "Kind des Dschungels" und einer kriminellen Laufbahn. Getreu dem alten Hip-Hop-Motto, es kommt nicht darauf an, von wo du bist, sondern wohin du gehst, beschließt der Octopus daher in der Hook: "Ich fühl mich wie in "Haus des Geldes" – für alles, was kommt, hätte ich einen Plan da".

Genau wie im spanischen Serienhit "La Casa De Papel", der von einem spektakulär-geplanten Überfall auf eine Banknotendruckerei handelt, hat sich auch Flavio auf eine Zukunft als Rap-Hoffnungsträger vorzubereiten gewusst – und dient ihm deswegen als titelgebende Referenz seines neuen Releases. Seine behutsame Bildsprache und sein melodischer Laid-Back-Flow machen den Deutsch-Sarde zu einem der wenigen echten Straßendichter im Deutsch-Rap. Flavio steht für die Authentizität des Ruhrgebiets, für Kraft eines in sich ruhenden Kriegers und für die Loyalität zu seiner Crew, die er auf "Haus des Geldes" als seine Familie representet: "Alle meine Brüder gute Menschen, nur ihre Umstände machen sie zu Gangstern"

Nach den Singles "Muskel", "Sterbe Nie" und "Relaxed" schreibt Flavio mit "Haus des Geldes" seine Erfolgstory weiter. Von Gelsenkirchen durch den deutschen Rap-Untergrund hat es der Rap-Newcomer als erstes Singing von Atlantic Records Germany gebracht, dem deutschen Ableger des legendären US-Labels. Weiter unten gibt es das offizielle Musikvideo zu dem Track zu sehen.