13.07.2022

Mit ihrem Remix katapultiert Rico Nasty "Jungle" in neue Sphären

News-Titelbild - Mit ihrem Remix katapultiert Rico Nasty "Jungle" in neue Sphären

Wie kann man einen Track, der bereits mächtig nach vorn geht, noch wilder, stürmischer und unberechenbarer machen? Zwei Worte: Rico Nasty. Für eine neue Remix-Version seines aktuellen Club-Krachers "Jungle" hat Fred again.. die US-amerikanische Punk-Rapperin an Bord geholt. In den ersten gut anderthalb Minuten klingt der Track so, wie wir ihn bereits kennen: brutal gute Beats und Drops von Fred again.., dazu die Vocals von Elley Duhé, die mit ihrer leicht kratzigen Stimme hypnotisierende Lyrics liefert. Dann, bei Minute 1:36, kommt für einen Moment alles zum Erliegen – und Rico Nasty übernimmt das Zepter. Und wie sie es übernimmt. Unten kann man einen Visualizer zu "Jungle (Rico Nasty Remix)" ansehen und mit der Ende Juni veröffentlichten Originalversion vergleichen.

Mood Shot - fred_1.jpg

"Jungle" ist das Resultat von Sessions mit dem britischen Kollegen Kieran Hebden (Four Tet). Gemeinsam erkundeten die beiden Künstler unterschiedlichste musikalische Gefilde, frei von Vorgaben oder Deadline-Druck. Entsprechend freigeistig kommt "Jungle" daher. Der Track erscheint im Rahmen einer Serie von Club-orientierten Songs, die Fred again.. Anfang des Jahres angekündigt hatte. Neben "Jungle" erschienen bisher "Lights Out" mit HAAi und Romy und "Admit It (U Don’t Want 2)" mit I. Jordan.

@fredagainagain Enter the one and only @riconasty jungleeee is out now!!! 🙈🏜🐅🦁🤯🏜🙈 #newmusic #electronicmusic #riconasty ♬ Jungle (Rico Nasty Remix) - Fred again..